In fünf Zeilen um die Welt. Limericks (DLXCII)

7 05 2022

Filippo sieht in Padergnone
vom Fenster aus, wie eine Drohne
sein Grundstück umflattert,
bevor es kurz rattert.
„Glaubt nicht, dass ich das Ding verschone!“

Miguel kehrte gern in Cubelles
beim Wirt ein und trank dort ein Helles.
Meist hat er nur rar Zeit
und wollte zur Arbeit,
darum nahm er nur etwas Schnelles.

Ermanno legt in Cavalese
im Kühlschrank Gemüse zum Käse,
die Butter ins Eisfach,
dem Wein schon er Reis nach.
Sein Weib war ihm deshalb stets böse.

Oswaldo, der war in Alpens
ein Musterbild von einem Stenz.
Was man an ihm hasste,
er prahlte und prasste.
Trotzdem hatte er reichlich Fans.

Es spielt Ugo in Cavedine
mit durchaus gewichtiger Miene
des Eisenbahnwärters.
Kommt einer, so hört er’s
und nimmt schnell die Lok von der Schiene.

Es lebte Enrique in Blanes
fast nur vom Vermieten des Kahnes.
Die Sitzbank, die Ruder
vermietet sein Bruder.
Auch dies war ein Teil seines Planes.

Hantierte Giuseppe in Tres
mit Vasen mal unsachgemäß,
so siegte die Tücke:
es ging ihm in Stücke
so manches recht teure Gefäß.


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.




%d Bloggern gefällt das: