Hausfrauenkompatibel

12 09 2022

„… eine Modernisierung der Union unbedingt notwendig sei, auch wenn Merz nach der nächsten Bundestagswahl mit Sicherheit zum Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland ernannt werde. Der CDU-Vorsitzende habe sich zunächst für eine zeitlich befristete Frauenquote in der…“

„… einen Anstieg von 25 auf 30 Prozent wohl verkrafte. Das Präsidium werde die Entwicklung der Neueintritte genau im Auge behalten, um bei zu schnellem Erfolg unmittelbar gegensteuern zu…“

„… eine offene Diskussion in der Partei zum Thema Frauenförderung angeregt habe. Merz habe dies allerdings sofort unterbunden und nochmals darauf hingewiesen, dass von Förderung niemals die Rede gewesen sei. Es gehe ihm nur um die…“

„… nicht als Automatismus funktioniere. Die von Spahn geäußerte Idee, jede Praktikantin nach Abschluss ihres Aufenthalts als Parteimitglied zu führen, sei zwar für eine schnelle Manipulation der internen Statistik gut brauchbar, halte aber weder der Nachprüfung stand noch sei es als…“

„… psychologische Aspekte bei der Werbung um neue Mitglieder nicht außer Acht gelassen werden dürften. So schlage Generalsekretär Czaja eine Gewissensprüfung vor, in der Frauen vor einer rein männlichen Kommission ihre Motive für den Beitritt in die…“

„… die Finanzierung der Kampagne nicht zu stark in den Medien thematisiert werden dürfe. Für Laschet seien Gutscheine von Küchenbauern zwar ausreichend, spätestens bei der Übernahme von personeller Verantwortung bei kommenden Wahlen sei mindestens ein Topfset oder eine elektrische…“

„… lehne Merz es ab, das Corporate Design der CDU um einen Rosaton zu erweitern. Wer sich mit den traditionell für das christliche Menschenbild stehenden Farben Schwarz, Rot und Gold nicht identifizieren wolle, sei in einer ideologischen Sekte wie der SPD, die inzwischen Transhunde, MännInnen, Neutrinos oder…“

„… eine erkennungsdienstliche Durchleuchtung der Kandidatinnen vorgeschlagen habe. Die von Merz persönlich besetzte Arbeitsgruppe werde sich mit modernsten Mitteln wie PDF-Scans von Karteikarten, die über das Internet als E-Mails verschickt und sogar auf Mobiltelefonen abgerufen werden können, über die Interessentinnen in den Ortsvereinen austauschen. Ihr Ziel sei es, eine feindliche Übernahme der CDU durch Gendern, Feminismus und permanente Diskussionsrunden zu verhindern, die letztlich nur in der Zerstörung der deutschen Leitkultur…“

„… mit umgekehrter Psychologie vorgehen könne. Czaja sehe gerade für junge, selbstbewusste Frauen ein starkes Motiv darin, Widerstände zu brechen und Dinge zu tun, die sich nicht logisch erklären ließen. Mit sexistischer Ansprache und gezielter Belästigung im öffentlichen Raum sei es seiner Meinung nach möglich, genau die richtige Zielgruppe für einen…“

„… zu den Ortsvereinen passen müssten, um die Basisarbeit möglichst hausfrauenkompatibel zu machen. Klöckner lehne es ab, mit einer Vielzahl von Fettdreckschlampen, die problemlos bei den Grünen aufgenommen würden, in öffentlichen Wahlkampfveranstaltung oder an …“

„… einen innerparteilichen Kompromiss nur in sehr weiter Ferne sehe. Aus ethischen Erwägungen sehe Schäuble die Frauenquote nicht nur skeptisch, er halte sie sogar für ein Instrument, das in Bezug auf die gesamte Union der aus christlichen Motiven strikt abzulehnenden Sterbehilfe gleichzusetzen sei, die keinesfalls als moderne Überlegung eines…“

„… zunächst noch keine Spitzenämter in Aussicht stellen dürften. Die Gefahr sei groß, dass durch überproportional viele sehr gut ausgebildete Akademikerinnen der Druck auf die bisherigen Abgeordneten, die in Ruhe ihren Nebentätigkeiten nachgehen wollten, in einem ungesunden bis…“

„… die inhaltliche Wende nicht auf dem Rücken der Quote einzuschleusen. Themen wie Klima, die Gratisgesellschaft, Ökoirrsinn, die Zerstörung der deutschen Kulturlandschaft durch viele Millionen Windräder und die vom linksradikalen Mainstream beschlossene Homosexualisierung dürften nicht unbemerkt in die Landesverbände der…“

„… es innerhalb der Neuzugänge ausreichend Mütter geben müsse. Dies sei nicht nur für die öffentliche Kommunikation vorteilhaft, es könne auch eine ungesunde Anzahl an Schwangerschaften, die trotz der Doppelbelastung von Beruf und Politik möglich wären, durch eine möglichst geringe Neigung der Frauen, sich nochmals eine…“

„… leider nicht um einen Nettozuwachs gehen werde. Vor allem die Befürworter der politischen Positionen von Merz hätten sich mehrheitlich für einen Parteiaustritt ausgesprochen, wenn der Anteil jemals mehr als…“

„… dass bundeseinheitliche Formulare nicht ausreichend seien, sondern auch zeitnah und zentral geprüft werden müssten. Czaja behalte sich in strittigen Fällen wie Beruf, Familienstand oder sexueller Orientierung ausdrücklich vor, ob er etwas als Frau oder als…“

„… der Erneuerungsprozess der Union durchaus einige Jahre in Anspruch nehmen werde. Merz zeige sich jedoch zuversichtlich, dass schon bald ein Teil der korrupten männlichen Soziopathen von korrupten weiblichen Soziopathinnen ersetzt werde, was die Anschlussfähigkeit für neue Koalitionen mit der AfD und der…“


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..




%d Bloggern gefällt das: