Fliegenschiss

4 06 2018

„… bezeichnet habe. Die AfD-Jugend solle sich von der Zeit des Nationalsozialismus nicht in ihrer Entschiedenheit beirren lassen, Europa zu zerstören, alle Volksschädlinge aus Deutschland zu entfernen und dem…“

„… sofortigen Widerspruch ausgelöst habe. Die Junge Alternative sowie alle anderen Identitären seien der Ansicht, das Geschichtsbild des AfD-Vorsitzenden beinhalte die von den Juden erfundene Vorstellung, der Friedenskanzler Hitler habe sechs Millionen Schädlinge vernichtet, die aber noch heute als EU verkleidet der deutschen Rasse das Blut aus den…“

„… nur auf die Epoche von 1933 bis 1945 bezogen habe, weshalb die auf tausend Jahre gerechnete Quote ja auch eine ganz andere…“

„… außerdem im gesamteuropäischen Kontext gesehen werden müsse, aber auch in Relation zu den vielen deutschen Soldaten, die in einem von den fremdländischen Feindmächten geplanten…“

„… die ruhmreiche Geschichte Deutschlands überhaupt nur zwölf Jahre gedauert habe, bevor Linke mit jüdischem Kapital den Endsieg verhindert hätten. Meuthen weise die Darstellung Gaulands entschieden zurück und werde, sobald es einen Volksgerichtshof gebe, brutalstmöglich…“

„… könne die heutige Generation von besorgten Bürgern und Verteidigern des Vaterlandes, die sich gegen die Zerstörung der Rasse durch islamistische Vergewaltiger und parasitäre Nigger wehre, nicht gegen den vor 1945 herrschenden Rassismus der Nationalsozialisten verantwortlich gemacht oder im…“

„… werde Höcke jeden, der die männlichste Epoche der Geschichte des Menschengeschlechts durch die weibisch-verschwulte Mordhetze vegan-transsexueller Linksislamisten persönlich bis…“

„… am Niedergang Deutschlands nach 1945 ja vor allem die Alliierten schuldig seien, die auch noch in geschichtsvergessener Absicht Russland dazu gebracht hätten, die Einheit des Volkes aus einer Zwangslage, da in der Minderheit gegen Roosevelt, Churchill und…“

„… eine böswillige Unterstellung sei, ein so großer Mann wie Alexander Gauland habe eine Partei nur für einen historischen Vogelschiss gegründet. Damit entwerte man die Lebensleistung dieses durch und durch deutschen…“

„… die tausendjährige Geschichte Deutschlands dazu geführt habe, dass dieses Volk eine einheitlich christlich-jüdische Leitkultur…“

„… nur durch die Nationalsozialisten und nicht durch Deutsche verübt worden seien. Wie man am Beispiel Hitlers sehe, seien diese aus dem Ausland gekommen mit der Absicht, die endgültige Zerstörung des Reiches zu betreiben, daher werde man die Lehren dieser Periode in den Zeiten des von Merkel ausgeführten Umvolkungsbefehls jetzt mit aller Härte und…“

„… dass ein Parteiausschlussverfahren gegen Gauland anstrengen werde. Weidel verfolge damit nach eigener Aussage zwar die alleinige Führung der Alternative für Deutschland, was aber nicht heiße, dass man in diesem Zusammenhang nicht noch andere Konkurrenten aus dem…“

„… immer wieder warnen müsse. Zwölf Jahre der Gewaltherrschaft, in der Deutschlands Ehre bespuckt und das Land quasi vernichtet worden seien, seien auch heute noch eine Mahnung, es nie wieder so weit kommen zu lassen. Steinbach sei immer wieder aufs Neue entsetzt, dass linke Terrororganisationen wie die NSDAP das Reich so lange mit ihrem entmenschten Vernichtungswahn hätten überziehen können, und kämpfe noch heute gegen jede wahnhaft sozialistische…“

„… uneingeschränkt zustimme. Höcke sei für ein schnelles Parteiausschlussverfahren, nach dessen eben ebenso zügiger Einstellung Gauland im Amt bestätigt und mit mehr Macht…“

„… habe er eigentlich ‚Petitesse‘ sagen wollen, um auf die Wirkungslosigkeit des NS-Staates für die heutige Bundesrepublik hinzuweisen, sei aber von den Abgesandten der linken Hetzpresse mit voller Absicht…“

„… könne Deutschland nicht für die Verbrechen des Nationalsozialismus zur Rechenschaft gezogen werden, da der Führer im Kampf um das Reich gefallen sei. Es sei daher von Gauland ungehörig, das Andenken eines großen deutschen Politiker so in den Dreck zu ziehen. Meuthen strebe daher an mit sofortiger Wirkung dessen gesamte Ämter sowie sämtliche Bezüge zu…“

„… sich Deutschland im Gegensatz zu vielen anderen Kriegsmächten längst seiner Schuld gestellt habe. Indem die Bundeskanzlerin aber viele fremdrassige Personen ins Land locke, sei es inzwischen nicht mehr möglich, dass sich ein ganzer deutscher Volkskörper auseinandersetzen könne mit seiner Geschichte, da den Ausländern der Bezug zur…“

„… sich empört habe, die wenigen Jahre seit der Gründung der AfD als historischen Fliegenschiss apostrophiert zu lesen. Gauland sei sich dessen bewusst, dass alleine er und seine Partei zu den wichtigsten politischen Entwicklungen der letzten tausend…“

Advertisements




Currywurst und Champagner

29 05 2018

„… fast eine halbe Million für exquisite Schlemmereien ausgegeben worden seien. Das EU-Parlament werde die Zahlungen an die nationalistischen Parteien sofort…“

„… aber glaubhaft versichert habe, dass jeder Bürger seines Landes mindestens eines Flasche Champagner inländischer Produktion verzehre. Wilders verklage außerdem die Islamistische Internationale, die den Alkohol als…“

„… der Haushaltsausschuss des Parlaments eine Verschwendung vorgefunden habe, die sich nicht aus der politischen Verantwortung des…“

„… Lachshäppchen im Wert von hunderttausend Euro geordert habe, da er der Ansicht gewesen sei, ein Landtag drucke sich sein Geld selber, tilge Schulden und gebe unbegrenzt Kredite. Poggenburg habe offensichtlich in suizidaler Absicht eine…“

„… man den Führergeburtstag schließlich nicht mit der Elendskost des Volkes begehen könne. Die Erwerbslosen sollten ihre aus Separatorenmüll und Schlachtabfällen vermanschte Arbeiterscheiße ruhig alleine in den Discountern und…“

„… seien zur Deckung der Telefon-, Post- und Internetrechnungen gedacht. Gauland habe dies stets verteidigt, da erkleckliche Summen in die telefonischen Bestellungen beim…“

„… sich Weidel als Kennerin der arischen Cuisine in die Diskussion eingemischt habe. Eine richtige Tarte könne kein Messerattentäter und keine Kopftuchschlampe mit vollendeter…“

„… pro Person 400 Euro ausgegeben habe. Petry und ihr derzeitiger Gatte hätten dies inzwischen mit der grundlegend asozialen Struktur der Partei und ihrer…“

„… für die steigenden Summen der Luxus-Verpflegung den Fachkräftemangel verantwortlich mache, da die ausländischen Arbeitskräfte in den gering qualifizierten Jobs den christlich-abendländischen Menschen schamlos ihre…“

„… fast zweihundert Flaschen Schaumwein für seinen persönlichen Bedarf geordert habe. Pretzell habe dazu erklärt, er sei nicht in der Lage gewesen, ohne persönliche Zuwendungen schnell genug einen Therapeuten für seine Alkoholerkrankung zu…“

„… nicht absichtlich missachtet habe. Nur seien den Abgeordneten die Regeln immer erst in die Hände geraten, wenn sie einen Blutalkoholpegel von mindestens…“

„… nicht von Butterbroten ernähren könne. Auch ein für den unteren Dreckrand der Gesellschaft tätiger Abgeordneter habe das Recht, regelmäßig ein Filetsteak mit…“

„… vorerst nur Rechnungen für Veranstaltungen geprüft habe, die mehr als 15.000 Euro gekostet hätten. Die AfD habe regelmäßig bei den Feiern der Geburtstage der Bekannten ihrer Lieferanten von Verwandten der…“

„… interne Zwistigkeiten an der Tagesordnung gewesen seien. So habe Storch die Abgeordneten des Front National als systemhörige Schlafschafe bezeichnet, weil diese keinen Riesling aus dem…“

„… sich als anerkannten Experten auf dem Gebiet der hochprozentiger Alkoholika bezeichnet habe. Gauland wisse, dass auch billige Schnäpse ab einer gewissen Quantität die…“

„… um zehn bis zwölf Flaschen gehandelt habe. Putin habe für die Spirituosen zwar dreihundert Euro pro Flasche verlangt, im Gegenzug aber eine sehr großzügige…“

„… sich die Volksvertreter nicht mir Döner oder Currywurst hätten abspeisen lassen, solange die Mehrheit der Deutschen diese Lebensmittel, die eindeutig der Umvolkung des…“

„… die Verschwendung der Altparteien nicht mehr nüchtern ertragen könne. Die Rechtsfraktion habe die Champagnerlieferungen daher aus reiner Volksnotwehr und…“

„… die Summe wieder eingetrieben werden müsse. Storch habe darauf als nationalen Protest den Hungerstreik der Rechtsradikalen angekündigt, in dem alle identitären Kämpfer nur noch von Torte und…“

„… eine der von islamisch finanzierten Systemparteien erfundenen Regeln darstelle, dass die Verteidiger des christlichen Abendlandes kein unbeschränktes Budget von Alkohol, Kokain, Schweinefleisch und…“

„… sichergestellt worden sei, dass keine der AfD nahen Imbissbetriebe mit der Ausrichtung von Fraktionsfeierlichkeiten beauftragt worden seien. Die Alternativen hätten zudem schriftlich dazu Stellung genommen, dass keine Betriebe, die weder Austern noch…“

„… Pommes anbieten würden. Die Rechte könne weder außereuropäische Pflanzen wie die Kartoffel noch den…“

„… für die steigenden Summen der Luxus-Verpflegung den Fachkräftemangel verantwortlich mache, da die ausländischen Invasoren durch ihre Verweigerungshaltung und das Verharren in der sozialen Hängematte die Volkswirtschaft des von den Alliierten gestatteten Marionettenstaates…“

„… als völkisch durchaus notwendiges Verhalten bezeichnet habe. Höcke habe die Praktiken als Rassennotwehr gegen das jüdische Schmarotzertum, das die deutschblütige Minderheit des Reiches in den Grenzen von…“





Stresemann

7 05 2018

„Oder irgendwas mit Leni Riefenstahl.“ „Nee, die kennt doch keine Sau mehr.“ „Da wäre ich mir nicht so sicher.“ „Jedenfalls könnte ein bisschen Kultur nicht schaden.“ „Wir reden hier aber schon von derselben Zielgruppe?“

„Bei Albert Speer denken die meisten wieder an einen TV-Dreiteiler.“ „Was soll man machen, Hitler hat seinen Stammplatz im Nachmittagsprogramm, den kriegen wir die nächsten tausend Jahre nicht mehr von der Backe.“ „Hm.“ „Schöne Scheiße.“ „Goebbels?“ „Ja, ist auch scheiße.“ „Nein, ich meine als Vorschlag.“ „Nee, den kennt doch jede Sau.“ „Man müsste halt irgendeine Persönlichkeit finden, die für die gute Sache steht und dann nicht zu viel negative Punkte in ihrer Biografie hat.“ „Also Luther?“ „Stimmt, das Reformationsjahr war echt ein Knaller.“ „Der soll ja noch wilder gewesen sein als seine Zeitgenossen.“ „Aber hier, Reformation.“ „Also irgendwas mit christlichem Abendland könnte man doch…“ „Das Dumme ist, dass sich jede Menge Christen heute noch auf ihn beziehen.“ „Das könnte problematisch werden.“

„Hat Goethe nicht mal irgendwas über den Islam gesagt?“ „Ja, aber es würde Ihnen nicht passen, das zu lesen.“ „Außerdem ist das doch wieder dieser linke Bildungsterror, den wir nicht unterstützen müssen.“ „Eine parteinahe Stiftung ist aber auch nicht gerade der Wunsch der Wähler.“ „Warum nicht?“ „Weil wir ihnen mal versprochen haben, dass wir mit dieser Tradition der Altparteien gründlich aufräumen werden.“ „Seit wann halten wir Wahlversprechen?“ „Und seit wann interessiert uns, was Wähler wollen.“ „Aber…“ „Wenn wir ein paar Millionen aus Steuermitteln abgreifen können, damit die Parteigenossen nicht immer wieder in die Privatinsolvenz gehen müssen, meinen Sie, dann kümmern wir uns noch um Politik?“

„Horst Wessel?“ „Bei Ihnen piept’s wohl!?“ „Das war kein Kriegsverbrecher.“ „Stimmt, dazu war er zu früh tot.“ „Das wäre es doch, wir müssten einen haben, der sich nicht mehr wehren kann.“ „Weil er schon tot ist?“ „Genau.“ „Michael Kühnen?“ „Nee, den will doch keine Sau mehr kennen.“ „Also wir können jetzt ja schlecht warten, bis Gauland endlich…“ „Warum denn nicht?“ „Am Ende kriegt er das noch mit, und dann haben wir wieder einen innerparteilichen Machtkampf.“ „Man könnte ihn doch als Vorsitzenden ruhigstellen, und dann warten wir so lange ab, bis er platt ist.“ „Und dann?“ „Dann können wir uns immer noch anders entscheiden.“

„Und wenn wir Steinbach direkt vorschlagen?“ „Also das würde ich persönlich übernehmen?“ „Wo wollen Sie das denn vorschlagen?“ „Nein, ich meinte, dafür sorgen, dass die Alte endlich tot ist.“ „Das ist doch nun auch keine Lösung.“ „Sie machen es doch nur für Geld.“ „Sie denn nicht?“ „Ab die macht es ja nicht mal fürs Geld.“ „Eben.“

„Mercedes wäre schon ganz nett.“ „Welche Mercedes?“ „Die mit den Autos.“ „Bitte, was!?“ „Wenn, dann käme für uns sowieso nur Volkswagen in Betracht.“ „Sie wollen doch die Partei nicht an einen Autokonzern verschleudern?“ „Sponsoring ist nicht illegal.“ „Aber das läuft doch bei denen auch anders herum.“ „Ich verstehe die Frage nicht.“ „Es ist doch nicht vernünftig, sich gleich von Anfang an mit einem Industrieunternehmen einzulassen.“ „Das haben wir damals auch nicht anders gemacht, wenn ich mich recht erinnere.“ „Damals?“ „Naja, als wir nach dem verlorenen Krieg… ach, egal.“

„Und wenn der Mossad uns nun finanziert?“ „Das mit der BRD GmbH, okay – aber dass wir Geld vom israelischen Geheimdienst kriegen, das möchte ich von denen selbst hören.“ „Dass wir vom Verfassungsschutz bezahlt werden, ist doch viel wahrscheinlicher.“ „Werden wir ja jetzt schon.“ „Wozu brauchen wir dann noch eine Stiftung?“ „Geldwäsche?“ „Kann man das nicht auch ohne?“ „Ohne Geldwäsche?“ „Ohne Stiftung.“ „Fragen Sie die Banken.“ „Dann kann ich ja gleich zum israelischen Geheimdienst gehen.“

„Immerhin besteht doch noch eine Möglichkeit, dass wir uns nach Stresemann benennen.“ „Was ja auch sinnvoll wäre.“ „Silberstreif am Horizont, oder was meinen Sie?“ „Nee, passt zu unserem Demokratieverständnis: unten abgeschnitten.“ „Na, da haben Sie aber einiges in den falschen Hals gekriegt.“

„Ich wäre ja für Lutz Bachmann.“ „Wir hatten uns doch darauf geeinigt: keine Zuhälter.“ „Aber eine gerade im Osten bekannte Figur, die unseren Wunsch nach Beleibtheit bei den Massen verkörpert und sich auch programmatisch einigermaßen gut in unsere Partei einfügt.“ „Das müsste den Nerv der Zeit treffen.“ „Gegen dieses Allparteienkartell der westlich versifften Scheindemokraten!“ „Also weg mit dem maroden Sozialstaat, aber durch die Hintertür her mit der Diktatur.“ „Und die Eliten können sonntags einen vom Volk erzählen.“ „Und einheitliche Kultur!“ „Jawoll, eine Gleichschaltung muss her!“ „Und wenn uns die anderen Parteien nicht mehr passen, schaffen wir sie einfach ab!“ „Endlich Revolution!“ „Hurra!“ „Sieg Heil!“ „Also, Kollegen: Karl-Marx-Stiftung für nationalen Widerstand. Na, wie klingt das?“





Scheißdeutsche

27 03 2018

„… Rassismus vorgeworfen habe. Indem sich der Sohn des Tennisstars gegen den AfD-Abgeordneten Maier und seine Äußerungen auf…“

„… Ausländer generell fremdenfeindlich seien. Weidel habe selbst erlebt, dass sie nicht in die deutsche Gesellschaft integriert würden, was nur an ihrer rassistischen Einstellung liegen könne. Die Vorsitzende kenne dies ja auch von deutschen Jugendlichen, die eine ebenso…“

„… strukturellen Rassismus unter Flüchtlingen. Für Gauland seien bereits die Spannungen zwischen verfeindeten syrischen Bürgerkriegsparteien ein Anzeichen für Probleme mit anderen Ausländern, die er als deutliches Anzeichen von…“

„… Berlin als weiße Stadt bezeichnet habe. Damit sei für Maier eine Tatsachenbehauptung, wie jede andere Tatsachenbehauptung von Angehörigen eines negroiden Fremdvolks, bereits falsch und bewusst gegen die Interessen der Deutschen formuliert, was unweigerlich als…“

„… die Partei die Wähler der bürgerlichen Mitte für sich gewinnen und dauerhaft an sich binden wolle. Daher werde sie sich in Zukunft nicht weiter rassistisch, sondern nur noch ausländerkritisch äußern und rassistische Inhalte den Ausländern überlassen, die sich als Feind der bürgerlichen…“

„… das deutsche Volk als identitäre Einheit betrachtet werden müsse, weshalb jeder Ausländer, der sich kritisch über einen einzigen Deutsche äußere, eine hochgradig kriminelle…“

„… die man beispielsweise an der Antifa und anderen rassefremden Elementen sehe. Maier habe viele Beleidigungen als ‚Scheißdeutscher‘ erhalten und könne damit alle linksfaschistischen Kräfte, die bewusst ihre nationale Herkunft ablegen wollten, als Gegner des Volkes und damit als rassistische…“

„… aber vor Verallgemeinerungen warne. Die meisten Ausländer seien kriminell, so Weidel, ein Großteil lebe aber außerhalb Deutschlands, was für eine Strafverfolgung keine wesentlichen…“

„… sehr wohl wisse, dass der Hauptfeind des deutschen Wirtsvolks der muslimische Schmarotzer sei, der nach tausend Jahren des heroischsten Aufstiegs zur größten Kulturnation der Welt die Zwangsislamisierung des christlichen Abendlandes beschlossen habe. Höcke habe jedoch nie gehört, dass sein Freund Jens Maier den kraushaarigen Bimbo, den Sohn eines US-amerikanischen Niggerflittchens, der Zugehörigkeit zum Islam oder einer anderen Straftat…“

„… jede von Ausländern zum Nachteil der Deutschen getätigte Äußerung als Volksverhetzung ansehen müsse. Da aber die reine Existenz von Negern innerhalb der deutschen Grenzen eine sträfliche…“

„… gar nicht für einen Tweet verantwortlich gemacht werden könne, den er selbst nicht abgesetzt habe. Maier stehe auch hinter den Inhalten von Mein Kampf, könne aber, da nicht Autor dieser Schrift, nicht juristisch…“

„… es sich zwar nur um eine Feststellung handle, dass Berlin eine weiße Stadt sei, jedoch sei die Behauptung, der Holocaust habe stattgefunden, auch nur eine unbewiesene Anmerkung. Vor diesem Hintergrund müsse Becker sofort strafrechtlich wegen des Leugnens des…“

„… eigentlich um eine rassistische Wertung der Berliner handele. Da aber diese Angehörige des deutschen Volkes seien, könne nur die Alternative für Deutschland sich als Rechtsvertreter mit der Wahrung der deutschen Ehre und des…“

„… die Unschuldsvermutung für Becker nur gelte, da dieser in einem Zivilverfahren, das nach dem Recht der BRD GmbH für Neger und…“

„… gleichzeitig London als weniger weiß bezeichnet habe. Für Maier sei nun juristisch zu prüfen, ob diese Wertung einer aktuell noch zur Europäischen Union gehörenden Hauptstadt nicht ebenfalls einen rassistischen…“

„… der Rassist der natürliche Feind des Patrioten sei. Dies könne als historisch gewachsene Gewissheit in sämtlichen Zusammenhängen zwischen den Deutschen und ihren Feinden…“

„… sich die Partei mit etwaigen negerkritischen Aussagen höchstens selbst schaden könne, wogegen ein Angehöriger einer Fremdrasse mit sämtlichen Worten oder Taten das deutsche Volk beschmutze und daher als biologisch nicht zur Integration fähiges Leben unverzüglich aus dem…“

„… wenn der Rassist der natürliche Feind des Deutschen sei, auch jeden Nichtdeutschen – zu denen man Neger, Halbneger und andere Typen des Volksfremden rechne – als rassistisches…“

„… sein Vater seinen Lebensmittelpunkt nicht mehr in der BRD GmbH habe. Deshalb sei der inkriminierte Halbneger auch nicht berechtigt, vor einem deutschen Gericht zu…“

„… dass die AfD ihren eigenen Abgeordneten abmahne. Dies bedeute dann jedoch, dass eine Partei, die keine rassistischen Äußerungen in ihren Reihen dulde, selbst automatisch antirassistisch sei, wodurch alle anderen, so auch Becker, sofort im Verdacht stehe, ein…“

„… kein Parteiausschlussverfahren nach sich ziehe. Rassistische und antisemitische Äußerungen, wie sie bereits Höcke und Gedeon gemacht hätten, würden zwar in der Alternative für Deutschland nicht geduldet, spiegelten aber die Meinung der schweigenden Mehrheit wider und könnten daher in einer Partei der bürgerlichen Mitte niemals…“





Wehrmachtlos

20 03 2018

„… in einem desolaten Zustand sehe. Die Alternative für Deutschland könne auch ohne ein Bundesministerium beurteilen, dass die Bundeswehr zu einem minderwertigen…“

„… entschieden zurückweise. Die militärische Führung der Armee könne die Aussagen des Abgeordneten Hampel, der die Truppe wörtlich als verwahrlosten Trümmerhaufen bezeichnet habe, nur als abgeschmackten…“

„… nicht mehr möglich sei, die Ehre des deutschen Volkes durch seine Streitkräfte zu verteidigen. Noch immer werde die Truppe daran gehindert, Sprechchöre gegen die tapferen PEGIDA-Kämpfer mit Panzerfäusten, mobilen Exekutionsgeräten und fliegenden…“

„… nicht einmal von der Leyen sich getraut habe. Der Bendlerblock stifte daher eine Rudolf-Scharping-Medaille für höhere Verdienste um die Truppe und ihren…“

„… keinen Angriff gegen die NATO-Partner darstelle. Da diese per definitionem Nichtdeutsche seien, dürfe man sie auch grundsätzlich als Schädlinge für die…“

„… die fehlgeleitete Friedenssehnsucht eines feigen Untermenschentums spreche, die von der Leyen mit linksfaschistischer Gutmenschenhetze und Verrat an einem Volk ohne Raum, das kurz vor dem Untergang durch die…“

„… mit Staatsbürgern in Uniform nicht zu machen sei. Es müsse wieder ein unbedingter Gehorsam gegenüber der Heeresleitung und eine Fokussierung auf die Tapferkeit als höchsten…“

„… als eine unglaubliche Entgleisung bezeichnet habe. 180.000 Bundeswehrangehörige würden beständig ihr Leben für die Bundesrepublik aufs Spiel setzen, was die nationalsozialistischen Abgeordneten der…“

„… annehmen müsse, dass das Heer nur in einem derart miserablen Zustand gehalten werde, um als Söldnertruppe der muslimischen Invasoren schnellstmöglich die militärische Islamisierung in der…“

„… bisher nur die Versorgung mit Rohstoffen sichergestellt habe. Doch das handelspolitische Konfliktpotenzial gegenüber den USA erfordere nun eine Angriffsarmee, die ohne Rücksicht auf…“

„… die Bundeswehr für eine Neuauflage des Schlieffen-Plans mit einem Zweifrontenkrieg gegen Islam und Demokratie logistisch gar nicht mehr…“

„… nur für die Truppe der BRD GmbH sprechen dürfe. Die wahren Streitkräfte, die für eine Endlösung der rassischen Ausbreitung des…“

„… in Anlehnung an eine Zeit, in der Soldaten noch nicht nach dem Diktat jüdischer Wallstreet-Investoren an die Front geschickt worden sei, als National-Völkische Armee des…“

„… sich wehrmachtlos durch die Nacht bewege, solange die Bundeswehreinsätze im Innern nicht auch den Schutz unserer deutschen Frauen vor dem nordafrikanischen…“

„… mindestens die Hälfte der Wirtschaft auf die Produktion von Rüstungsgütern entfallen müsse, da sich sonst das Ausland in Sicherheit wiege und keinen strategisch wichtigen Deal für eine Zeit nach dem…“

„… eine Teilzeitausbildung bei der Truppe dem nationalen Geist des Wehrgedankens widerspreche. Für Hampel bedeute Deutschsein, immer im Dienst zu sein, was Abwesenheiten mit Ausnahme von militärischen Operationen gänzlich…“

„… als Trachtentruppe verwendet werden könne. Nur in dieser Funktion könne die Bundeswehr einen Einmarsch in Polen ohne de Eindruck einer nationalen Schande im…“

„… nicht nur in Niedersachsen für eine Entsorgung der Hampelmänner…“

„… an der geringen Truppenstärke liege. Zu besseren Zeiten habe es einen Bestand von 18 Millionen Mann gegeben, der angesichts der heutigen Arbeitslosigkeit und im Hinblick auf den baldigen Anschluss Österreichs realistischer als…“

„… gespannt sei, ob auch die mangelhafte Ausrüstung der Polizei für derartige Ausfälle seitens der AfD sorgen würden. Andererseits müsse Hampel sich sofort…“

„… nicht einmal den Deutschen Gruß erkennen würde. Die Rekrutenausbildung müsse wieder in national verantwortliche Form gebracht werden, sonst drohe dem Staat ein katastrophales…“

„… gemeinsame Manöver nicht mehr möglich seien, ohne die Minderwertigkeit der deutschen Streitkräfte zu offenbaren. Die Feinde der Nation würden bei Truppenübungen in der BRD die sofortige Eroberung des…“

„… für deutlich mehr Arbeitsplätze sorgen werde. Die Alternative schlage vor, mindestens zehn Prozent des Haushalts in die Aufrüstung zu stecken, so dass eine dauerhafte Sicherung des…“

„… die Leitung der Bundeswehr nicht der Regierung überlassen dürfe. Vielmehr solle die Neustrukturierung durch eine nicht staatlich gelenkte Armee, die auch nicht der Verfassung unterliege, unter der Führung eines eigenen…





Führerbunker

13 03 2018

„… nicht die einzige Dienstreise bleiben solle. Die AfD-Bundestagsfraktion plane in den kommenden Monaten sowohl Reisen nach Syrien, Afghanistan sowie in die…“

„… jeder, vornehmlich jeder Dreck finanziert werde, der die Sicherheit des deutschen Volkes gefährde. Gauland sehe die Exkursion also als eine sehr zielführende Maßnahme, seine…“

„… in ganz Syrien zumindest während eines Besuchs des Parteihauptquartiers festgestellt habe, dass es dort keine linksversifften homosexuell-pazifistischen Rassenschänder gebe, die gegen die gute Sache des…“

„… den interkulturellen Dialog wieder zu stärken, der durch den Linksruck der deutschen Politik seit 1945 auf einem sehr schlechten…“

„… mit Selbstmordattentätern gedroht habe. Die AfD schätze den altruistischen Einsatz für die eigene Ideologie sehr, man wolle für einen späteren Kulturaustausch drei Dutzend sächsische…“

„… ernsthafte politische Gespräche führen wolle. Man wolle jedoch abwarten, bis in Deutschland keine…“

„… fälschlich berichtet worden sei, dass sich Blex ein Bild von der humanitären Situation in den Kriegsgebieten machen wollten. Korrekt sei aber, dass sie sich vergewissern wollten, dass die Lage weder zu humanitär noch…“

„… Bomben und Giftgas auch von irgendeiner Industrienation produziert werden müssten, um Jobs zu sichern, die nicht von dahergelaufenen Nafris geklaut werden könnten. Eine deutsch-arabische Kooperation sein daher unbedingt zu…“

„… keine Extremisten, Radikale oder Eiferer zu Gesicht bekommen hätten, lediglich einige religiöse Amtsinhaber, die sämtliche Oppositionellen und Demokraten als Hurensöhne bezeichnet hätten, die man mit dem Gewehrkolben in die Gaskammer prügeln solle. Dies entspreche allerdings auch der Alternative für Deutschland als Partei des…“

„… konsequent gegen Rassismus stehe, der sich gegen deutsche Reichsbürger, wenn sie nicht gerade christlich, islamistisch von der Weisen Zions und dem…“„… von der Fraktion gerügt worden sei, dass der Außenminister die Delegation nicht automatisch mit der Höhe des zu erwartenden Lösegelds für…“

„… es sich selbstverständlich um eine Diktatur handele, in der aber nicht alles schlecht sein könne, wie auch im Großdeutschen Reich Autobahnen, Muttertag und der Mordparagraph eine…“

„… versprochen hätten, ihren Antisemitismus um bis zu zehn Prozent bis 2048 zu senken. Bis dahin wolle das Regime in beratender Funktion sowie als…“

„… dass das Hartz-System nur für die minderwertigen Teil des deutschen Volkstums benutzt werden dürfe. Sollte der Flüchtlingsstrom auch nur geringfügig gemindert werden, so Weidel, müssten auch Parteigenossen wieder durch entwürdigende Strafen wie Prostitution, Erwerbsarbeit oder…“

„… der Waffenhandel der Bundesregierung zu kritisierend sei, da er nicht die herrschende Kaste der edlen Muslime in vererbten Herrschaftsämtern stütze. Dies sei auch ein Vorbild, das man dem widerlichen Krebsschaden der Demokratie im…“

„… soziale Netzwerke knüpfen wolle. Seit die deutsche Justiz rassisch motivierte Notwehr wieder als terroristische Akte brandmarke, müsse man sich auf gemeinsame Interessen, etwa terroristische…“

„… habe auch der Führer die jüdische Kultur genau kennengelernt, bevor ihm de Gaulle und Churchill den Volkstod der…“

„… die Tradition des Schutzes von Frauen vor ausländischen Männern auch nach Deutschland…“

„… wolle sich die Fraktion danach die Wiederaufbauarbeiten in den von den Terroristen befreiten Gebieten ansehen. Dies könne man nach der Machtergreifung auch für die in der…“

„… mehrere Provinzen in Syrien nicht sicher genug für eine fundamentale…“

„… der größte Teil Syriens inzwischen befriedet sei. Dies könne die Alternative schon aus mittel- bis langfristig geplanten parteipolitischen…“

„… die Berichterstattung der Abgeordneten natürlich die öffentlich-rechtlichen Medien nutze. Weidel habe bereits angekündigt, dass die AfD den Inhalt nur da ablehnen werde, wo er im Vorfeld der Reise von parteiinternen…“

„… durchaus verstehe, dass Assad als Feind der Zivilisten wahrgenommen werde. Als großer Bewunderer der Wehrmacht könne sich Gauland durchaus in den…“

„… korrekt dargestellt werden müsse, dass der Großmufti nur bei einem Anschlag des Westens mit Selbstmordkommandos gedroht habe. Blex und die übrige Delegation habe feierlich versprochen, dass dieser Anschlag zeitnah und in durchaus…“

„… nicht im Auftrag der Bundesregierung tätig sei. Der russische Botschafter habe ebenfalls…“

„… auch Nordkorea für die Bildung einer Achse judenfreier Herrenrassen gewinnen wolle. Höcke habe bereits angekündigt, nach dem Sieg über die ostischen Fremdvölker eine reinblütige…“





Leichte Sprache

6 03 2018

„… als Landessprache zwingend in die Verfassung aufzunehmen sei. Daher werde die Alternative für Deutschland bis nach Karlsruhe gehen, um den…“

„… würde in spätestens zehn Jahren der Kameltreiber Mohammed Ötzfötz die Scharia als Leitkultur einführen. Poggenburg lehne jeden Kompromiss über eine…“

„… bereits an den durch die Europäische Charta der Regional- oder Minderheitensprachen geschützten Idiomen scheitern werde. Diese seien per Dekret als…“

„… sehe sich die deutsche Sprache seit Jahren einer Verdrängung durch andere Sprachen ausgesetzt. So würden fremdländische Begriffe wie Döner, Burka, Niqab oder…“

„… die dänische Sprache an deutschen Schulen unterrichtet werde. Dies sei Bestandteil einer geschichtlichen Entwicklung, in der Hochdeutsch erst spät und als Fremdkörper…

„… nicht möglich sei. Reichelt werde diese Begriffe auch weiterhin verwenden, um Komposita wie Burka-Terror oder Döner-Asylant für die Titelseite der…“

„… nach §19 SGB X als Amtssprache der Bundesrepublik Deutschland bereits festgelegt sei. Die AfD-Fraktion sei sich jedoch nicht sicher, ob ein für die BRD GmbH erlassenes Gesetz auch Geltung für das Deutsche Reich und seine…“

„… das Beispiel geeignet zu zeigen sei, wie die mangelnde Sprachkenntnis als Symptom rassischer Minderwertigkeit die deutsche Kultur entwerte. Er sei jedoch nicht darauf aufmerksam gemacht worden, dass es sich um einen Originalbeitrag von Beatrix von…“

„… das Niederfränkische kein Dialekt des Ripuarischen sei. Es werde wie das Limburgische und das Luxemburgische als eigenständige…“

„… die Verwendung von Romanes dadurch gerechtfertigt sei, dass es sich um eine arische Sprache handele. Dennoch empfehle Gedeon, diese Sprache nur außerhalb der deutschen Grenze zu sprechen, da sie bei zukünftigen Äußerungen des Volkszornes schnell zu einem Merkmal des…“

„… dass Weidel vor den kommenden Polls Leadership ankündige, um dem Topic crossmedial zu mehr Bandwidth zu verhelfen, wie sie vor dem Kick-off auf einem Prio-Meeting mit den…“

„… sich sehr gut mit der Forderung der Rechten vertrage, dass Deutsche im Ausland ihre Sprache und Kultur beibehielten und allen Versuchen zur Integration widerständen. Das Deutsche, so Maier, habe die Berechtigung, sich gegen den Volkstod auch mit den Mitteln nationaler…“

„… niederdeutsche Sprachen über eine längere historische Kontinuität verfügten als oberdeutsche. Die AfD täte also gut daran, das Plattdeutsche als Amtssprache in sämtlichen…“

„… nicht ausgeschlossen habe, dass die AfD Mundarten gleichfalls als Teil der nationalen Sprache anerkennen wolle. Es müsse sich dabei aber um einen Minderheitenschutz handeln, der ausschließlich deutschen…“

„… die zweisprachigen Bezeichnungen im Landkreis Nordfriesland an allen öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen verbleiben würden. Kiel werde auch die niederdeutsche Version der Landesverfassung nicht…“

„… das Deutsche so wunderbare Begriffe wie Wehrmacht, Gauleiter oder Rassenschande hervorgebracht habe. Der heutige Sprachgebrauch, so Höcke, sei ein Denkmal der…“

„… die Gerichtssprache gemäß §184 GVG bereits Deutsch sei. Dies sei der AfD allerdings bisher nicht mitgeteilt worden, da sie deutsche Gerichte ausschließlich als Angeklagte im…“

„… in einem Akt nationaler Notwehr auch muslimische Zuwanderer gezielt beim Besuch von Deutschkursen hinrichten dürfe. Maier betrachte jeden Schutz für die wehrlose deutsche Sprache vor dem Zugriff minderwertiger…“

„… habe die Union noch vor wenigen Jahren dieselbe Forderung gestellt. Spahn gestehe aber, dass dies wie vieles andere nur geschehen sei, um AfD-Wähler wieder zurück zur…“

„… dass Brandner die Durchsetzung eines Anglizismenverbots für alle Medien fordere. Dies sei noch schlimmer als die drohende Islamisierung, da bereits Kinder aus rassisch nicht vorbelasteten Sippen ein grundlegendes Verständnis für die…“

„… die Kooperation mit der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag wesentlich verbessern würde, wenn sie ihre Arbeitsanweisungen künftig in leichter Sprache oder wenigstens mit vielen bunten…“

„… mit der CDU nicht umgesetzt werden könne. Allerdings behalte sich Spahn vor, Lokale behördlich überprüfen zu lassen, in denen er auf Saterfriesisch…“

„… das Sprechen anderer Sprachen nicht verbieten wolle. Es sei jedoch ein Zertifikat dazu erforderlich, dass der Mundartsprecher auch in der Lage sei, das Neuhochdeutsche in Wort und Schrift vollkommen fehlerfrei und weitestgehend…“

„… in der Autonomen Provinz Bozen die deutsche Sprache nicht mehr berücksichtigen werde, da die wirtschaftliche Entwicklung eine bessere Ausrichtung auf die…“

„… nicht mehr auf Friesisch antworten könne. Poggenburg habe bereits die erste der insgesamt neun Grammatikprüfungen mit einem derart schlechten Ergebnis abgeschlossen, dass von ihm ab sofort weder mündliche noch schriftliche…“