Toter Winkel

16 01 2019

„Das kommt ganz auf den Preis an. Im Basispaket haben wir das Kantholz, das wird ja auch von den Linken gerne genommen, zumindest erzählen wir das in der Propagandaabteilung. Gegen Aufpreis hauen wir aber auch den Gewehrkolben an den Hinterkopf. Das wird ja gerne genommen.

Wissen Sie, man muss den Markt bedienen, wo er seinen Bedarf zeigt. Mein Kollege zum Beispiel hatte eine gute Erpresserei, ich war bis vor ein paar Jahren im Falschgeldsektor, dann kam mir etwas dazwischen, und jetzt haben wir dieses Startup in einer alten Lagerhalle gegründet. Einer unserer freien Mitarbeiter war früher Polizist, dann hat er eine Auszeit genommen, jedenfalls kennt der sich mit Gewalt aus, und das geht ja immer. Wenn sonst nichts geht, Gewalt geht immer. Und dann gibt eben ein Wort das andere, und dann ist auch schon die Geschäftsidee geboren, und deshalb machen wir heute unseren Attentatsservice.

Auftragsmörder, das klingt so banal. Erstmal muss das natürlich kein Mord sein, wir sind da im Gegensatz zu den meisten Dummschwätzern schon sehr professionell unterwegs und geben unseren Mitarbeitern eine exzellente juristische Schulung mit auf den Weg. Also Körperverletzung, schwere Körperverletzung, gefährliche Körperverletzung, Körperverletzung mit Todesfolge, das sind so die hauptsächlich gebuchten Leistungen. Wenn wir das als Service bezeichnen, dann können Sie sich auch sicher sein, dass Sie die passende Dienstleistung für Ihr Geld bekommen. Wir haben einen Ruf zu verteidigen, das ist Ihnen hoffentlich klar. Wenn Sie mal einen Blick in unsere Referenzliste werfen möchten, wir liefern erstklassige Qualität.

Ihr Kandidat kommt also immer hier aus der Querstraße? Ich frage nur, weil der Eingang zum Parkhaus nämlich dort drüben liegt, und da hängen normalerweise zahlreiche Überwachungskameras. Das müssten wir dann hier an der Ecke erledigen, da bei dem Verkehrsschild ist auch noch ein toter Winkel – ja, das würde schon passen, aber wir gehen die Sache ernsthaft an, das ist schließlich unsere Profession – und da haben wir eine Strecke von etwa fünf bis sechs Metern, die wird nicht von der Kamera erfasst. Es kommt immer darauf an, ob Sie die Videoerfassung für die Dokumentation in Betracht ziehen, dann müssen Sie nicht mehr hier auf der anderen Straßenseite stehen oder aber da im dritten Stock am Fenster, da ist eine Zahnarztpraxis und das Wartezimmer geht auf die Straße, oder ob Sie die Zeugenaussagen lieber gleich selbst in die Pressemitteilung schreiben wollen. Dann müssen Sie nämlich damit rechnen, dass die Polizisten ihren Job auch nicht erst seit drei Tagen machen.

Natürlich helfen wir Ihnen bei der PR, wir haben ja die Fachleute. Im Basispaket ist ein Leitfaden für Zeugenaussagen, den können Sie gerne nutzen, aber Sie müssen das halt stimmig gestalten. Also nichts von einem Raubüberfall erzählen, wenn Sie Videoaufnahmen haben, die einen wegrennenden Täter zeigen, der dem Opfer nicht einmal in die Manteltaschen greift. Damit haben Sie ganz schnell die Öffentlichkeit gegen sich, und das muss doch nicht sein.

Am besten ist es immer, wenn Sie nicht alle Tatbeteiligten briefen. Den Typen mit dem Werkzeugkasten, den kriegen Sie für kleines Geld dazu. Der ist ein bisschen doof auf einer Backe, der hat zum Beispiel hier zufällig nachts ein brennendes Auto entdeckt, das zufällig dieser einen Tante aus Ihrer Partei gehörte. Wenn man nachts dreihundert Kilometer durch die Gegend fährt und pünktlich um halb vier in einer Seitenstraße ist, und es fällt einem nicht auf, dass man dafür hundert Euro kriegt und plötzlich brennt genau das Auto mit demselben Nummernschild wie auf dem Zettel im Briefkasten, wo auch die hundert Euro drin waren, dann hat man auch als erstes den Impuls, ein Opfer vom Gehweg zu ziehen und die Polizei zu rufen. Wenn Sie dem erst erklären müssen, wie er sich zu verhalten hat, dann haben Sie schnell ein Problem mehr als nötig.

Schlagring? haben wir auch im Programm, aber ich warne Sie. Ab hier wird’s richtig teuer. Reizgas, linke Parolen, eventuell bringt noch einer seinen Kampfhund mit, das ist ja alles möglich, aber jede Leistung hat ihren Preis, nur, dass Sie es wissen. Wir müssen das alles akribisch planen, das geht nicht von jetzt auf gleich, und Sie wollen doch nicht für irgendeinen Dilettantenkram bezahlen. Das machen Ihnen irgendwelche Suffköppe aus Dresden billiger? Glückwunsch, dann können Sie sich die Mischpoke hinterher im Landgericht angucken, wie sie vom Staatsanwalt in die Tonne getreten werden. Entweder billig oder professionell, eins geht nur.

Dann haben wir hier noch die Pressekonferenz, die begleiten wir im Basispaket nicht, aber gegen Aufpreis können wir eine Kommunikationsstrategie entwerfen. Es gab eine Videoaufzeichnung? Die Polizei wird sie nicht rausrücken. Die Polizei veröffentlicht die Aufnahmen? Das Video ist im Auftrag der Antifa zurechtgeschnitten worden. Es gibt drei identische Aufnahmen von drei Kameras? Merkel hat das Attentat angeordnet und von den Juden bezahlen lassen. Außerdem war das Attentat vorher angekündigt, weil die ganze Presse seit Jahren alle Mitglieder Ihrer Partei ins Arbeitslager stecken will. Eine gute Kommunikationsstrategie kriegt das hin, jede Wette. Ansonsten ist das nur eine Frage des Honorars.

Nur eins, Finger weg von Bekennerschreiben. Dazu sind Sie, und das nehmen Sie mir jetzt bitte nicht übel, einfach zu dämlich.“

Advertisements




Spaltpilze

7 01 2019

„… einen rechten Flügel von der Partei abspalten werde. Mit der Kritik an der Bundesspitze wolle Poggenburg im Hinblick auf die Machtergreifung ein deutliches Signal an die…“

„… zur Geschlossenheit aufgerufen habe. Gauland wolle das System, in dem die Kanzlerin mit jüdischem Kapital die Homosexualisierung aller rassereinen blonden Kinder finanziere, aber eher durch eine Koalition mit dem…“

„… die ostdeutschen Landesverbände sich gegen den Gesinnungsterror der Bundestagsfraktion zur Wehr setzen würden. Die AfD könne nur gegen die Altparteien arbeiten, eine inhaltliche Auseinandersetzung sei dabei aber weder erwünscht noch…“

„… sich Meuthen klar positioniert habe. Er werde gemeinsam mit seinen Kampfgefährten Höcke, Bonke und Mahler die Umvolkung mit Blut aufhalten, notfalls durch vom Volkszorn spontan errichtete Konzentrationslager, in denen auch linke Abweichler aus dem…“

„… eine Erweiterung der Außengrenzen strikt ablehne. Weidel werde nicht einmal die Schweiz als Beitrittsgebiet vorschlagen, unter Parteikollegen sei es aber unumstritten, dass sie damit im Falle der Machtergreifung nur ihre eigene…“

„… inzwischen erste Annäherungen sehe. So habe Poggenburg auf dem Gegenparteitag der nationalrevolutionären Plattform Unsere Ehre heißt Treue verkündet, so gut wie alle AfD-Landesverbände seien sich darüber einig, dass man Merkel live im Staatsfernsehen foltern und schächten müsse, um die Schmach und Schande gegenüber der deutschen…“

„… nicht mit seiner Ernennung zum Nachfolger an der Parteispitze oder den Parteispenden in einem ursächlichen Zusammenhang stehe, dass er Gauland die ewigste Gefolgschaft bis in den Tod geschworen habe. Meuthen werde für immer dem…“

„… erwartungsgemäß gelogen habe. Die AfD-Bundestagsfraktion stimme sehr wohl einer standrechtlichen Erschießung der Kanzlerin zu, habe aber zu keiner Zeit darüber hinausgehende Maßnahmen als…“

„… dass der linkslinke Flügel sich gegen die Errichtung einer nationalsozialistischen Diktatur stemme und definitionsgemäß antifaschistisch sei. Steinbach fordere, dass die reaktionären Kräfte der internen Altpartei mit allen Mitteln zu einer…“

„… vor einer Katastrophe für das deutsche Volk gewarnt habe. Höcke sehe das drohende Unheil, das eine Koalition der gemäßigten Kräfte mit den Systemparteien zu einer im schlimmsten Falle dauerhaften Demokratie in der…“

„… die Gruppierung um Gauland als Spaltpilze bezeichnet habe. Nur wegen Sympathien für große Gestalten der Geschichte wie Hitler, Himmler oder Heydrich werde gegen die selbstlosesten Retter der Deutschheit mit perfidesten Instrumenten wie Meuchelmord, Bombenteppichen oder der Drohung mit Parteiausschlussverfahren eine beispiellose…“

„… nur echte Kämpfer gegen die Schändung des arischen Erbguts im Auftrag des deutschen Reichsvolks handelten, alle anderen jedoch trotz oder wegen ihrer nicht anzuzweifelnden Gesinnung als Nationalsozialisten zu bezeichnen seien. Steinbach habe nochmals darauf hingewiesen, dass alle Nationalsozialisten Sozialisten und damit von den linken Volksverrätern beauftragtes…“

„… es auch im völkischen Flügel der AfD Denunziationen gegen Mitverschwörer gebe. Diese seien aber teilweise nicht zu vermeiden, da sie die Säuberung der Kader von islamisch unterwanderten Infiltranden förderten, die nur die Zerstörung des nationalen Widerstandes als erklärtes Ziel im…“

„… die Aufnahme des ehemaligen Leiters des Bundesamtes für Verfassungsschutz zu einer Zerreißprobe mache. Gauland sei allerdings wegen des bisher sehr engen persönlichen Kontaktes sicher, dass sich Maaßen für die…“

„… ausgerechnet habe, dass nur ein einziger Parteigenosse sich für die Durchmischung der arischen DNA mit negroidem Erbgut hergeben müsse, damit in weniger als 400.000 Jahren kein hellhäutiger Ausbreitungstyp mit einem normalen Intelligenzquotienten mehr zu sehen sei. Sarrazin weise in seinem neuen Buch außerdem nach, dass das Kopftuch bereits bei den Dinosauriern zum…“

„… erklärt habe, dass er sich einen von fremdrassigen Einflüssen gesäuberten Führerstaat vorstelle. Maaßen könne keine Parteiführung akzeptieren, die sich inhaltlich und programmatisch für die Beobachtung des Inlandsgeheimdienstes von den politischen Idealen des Nationalsozialismus entferne und so Verrat am deutschen…“

„… und zur endgültigen Trennung komme. Allerdings hätten weder Luckes Bewegung noch Petrys Kleinstgruppe Interesse gezeigt, sich mit Weidel zur völkischen-demokratischen Bewegung zusammenzuschließen, die gegen den Euro und…“

„… mit dem Verfassungsschutz verabredet habe, nur den jeweils anderen Parteiflügel zu observieren. Dies lasse aus taktischen Gründen zu, jeweils eine Gruppe als Informanten über die anderen zu…“

„… abschlägig beschieden worden sei. Die NPD habe sich vehement gegen die Zwangsvereinigung mit dem rechtsextremistischen Flügel gewehrt, da sie ein neuerliches Verbot in absehbarer Zeit als so gut wie…“

„… nur im Osten Landesverbände habe. Sobald PEGIDA allerdings auch in den neuen Bundesländern zur Wahl antrete, müsse man sich für eine andere Lösung im…“

„… die Mehrzahl der Identitären sich keine Unterwanderung der deutschen Parlamente vorstellen könne, da dies langfristig mit Arbeit verbunden sei. Poggenburg könne sie aber gerne an den Einkünften beteiligen, falls er diese nicht ausschließlich für seine eigene…“

„… sei Bachmann als Spitzenkandidat für 2021 aufgestellt worden. Für eine Abwanderung in die unter polnisch-russischer Verwaltung stehenden Reichsgebiete spreche, dass Steinbach hier über einen hohen Bekanntheitsgrad verfüge und die Parteiführung gerne im…“





Nürnberger Würstchen

18 12 2018

„… einen dringend Tatverdächtigen gefasst habe, der bereits wegen zahlreicher anderer Verbrechen vorbestraft sei. Die Polizei sei dem Mann, der drei Frauen lebensgefährlich verletzt habe, durch Hinweise der Verkehrsbetriebe und des…“

„… um einen Einzelfall handele. Der Deutsche, so der AfD-Landesverband Bayern, sei gegenüber Deutschen, insbesondere gegenüber Frauen, nie gewalttätig und zu keiner strafbaren Tat fähig, wenn dies nicht im Interesse der Reinerhaltung der Rasse, der Staatsnotwehr oder einer anderen, von Volk und Vaterland in…“

„… hätten sich mehrere zivilgesellschaftliche Institutionen bereit erklärt, einen Mahnspaziergang durch die Innenstadt zu organisieren und daran mit Redebeiträgen teilzunehmen. Im …“

„… als reine Schauveranstaltung bezeichnet habe. Bystron prangere an, dass das Leid der von den Attentaten ohnehin schwer getroffenen Bürgerinnen für propagandistische Zwecke des linksradikalen Mainstreams missbraucht werde. Er habe eine Klage gegen alle Versuche angestrengt, die Persönlichkeitsrechte der drei…“

„… sich nur ausschließen könne, wer in diesen weihnachtlichen Zeiten gegen Barmherzigkeit mit seinen Nächsten sei und Hass in die Welt tragen wolle. Das Erzbistum Bamberg lade die Alternative für Deutschland herzlich dazu ein, sich auf dem Marsch vom Albrecht-Dürer-Haus zum Hauptmarkt mit einem tatkräftigen Zeichen für mehr Solidarität in der…“

„… von einer beispiellosen Hetze gegen die deutsche Bevölkerung getrieben sei. Meuthen sei zutiefst empört, dass die Tat eines einzelnen, sehr wahrscheinlich durch eine schwere Kindheit in Ostdeutschland fehlgeleiteten Menschen auf unfassbar herzlose Weise instrumentalisiert werde, um abzulenken von täglich hunderten Straftaten, die von Nichtdeutschen in der…“

„… wolle man auf kontroverse Beiträge jedoch verzichten. So habe der Oberbürgermeister das Ansinnen des Ministerpräsidenten abschlägig beschieden, für eine neue Küchenmesserbesitzdatei die anlasslose Funkzellenüberwachung innerhalb des Freistaates und die Speicherung aller…“

„… sich mit der ganzen Härte des Gesetzes gegen die Durchführung dieses Festivals für angewandte Volksverhetzung wehren werde. Weidel werde nicht zulassen, dass Deutsche in diesem von der Merkeldiktatur zerstörten Land inzwischen wie Juden ausgegrenzt, steuerlich benachteiligt und…“

„… stattdessen der noch amtierende CSU-Chef für eine Obergrenze Null werben solle. Seehofer meine damit im Verlauf seines bereits eingereichten Redebeitrags ein Verbot von Attentaten in Bayern und letztlich auch in den anderen Zuwanderungsgebieten auf deutschem Boden, vertraue aber darauf, dass dies von der Presse erst nach dem…“

„… noch Integrationsschwierigkeiten gebe bei der Beteiligung von Frauenverbänden. Noch wolle sich die CSU nicht mit der Staatsministerin und Frauenbeauftragten absprechen, da diese nur die Landesregierung, nicht aber die Bürgerinteressen repräsentiere und deshalb keine…“

„… keine Gegenveranstaltung geplant sei, um der Nürnberger Öffentlichkeit keine Gelegenheit zu geben, die Alternative für Deutschland in die rechte Ecke zu drängen. Für Gauland sei sicher, dass diese Aktion von linken Kräften gesteuert sei und zur Ablenkung vor den Folgen des UN-Pakts zur Schleusung von hundert Millionen Flüchtlingen in die christlich-abendländischen…“

„… mehr Sensibilität im Umgang mit psychisch auffälligen Personen werbe. Bystron fordere mehr niederschwellige Beratungsangebote für Menschen aus der Mitte des Volkes, die sich ausgegrenzt fühlten, ohne dass es dazu objektiv einen Anlass gebe, da es ohne eine Krisenintervention oft zur langfristigen psychischen Destabilisierung und zur Radikalisierung von…“

„… sich auf den Veranstaltungstitel Lichtermarsch – Gemeinschaft statt Gewalt geeinigt habe. Die Landesregierung werde entgegen anderslautender Meldungen doch an der Abschlusskundgebung teilnehmen, wenn sie nicht in unmittelbarer Nachbarschaft mit einer irgendwie linken Person in den…“

„… sich der Einzelhandel auf ein nazifreies Event freue. Bisher habe man Großveranstaltungen mit rechtsradikaler Beteiligung in eher schlechter Erinnerung und könne daher jetzt umso…“

„… die Bezeichnung Lichtermarsch bereits ein deutliches Signal sei, dass die linke Diktatur jedes noch so kleine Symbol nutze, um die Bereitschaft zur Islamisierung zu demonstrieren. Weidel wisse aus absolut sicherer Quelle, dass dies in Wahrheit ein Treffen vieler Messermigranten sei, die sich zu einem gemeinsamen Schlachtplan für das kommende Blutjahr 2019 verabreden würden, um endlich den wahren Feind, die christliche deutsche Frau, mit einer Serie bestialischer Bluttaten in ihrem eigenen…“

„… man Söder zugesichert habe, sein Schlusswort unmittelbar nach Andrea Nahles zu halten. Der Ministerpräsident sehe darin alle seine Forderungen erfüllt und freue sich, für seine fränkische Heimat einen guten Beitrag zu…“

„… der Diözesanbischof endgültig auf die Beteiligung der AfD verzichte und seine Einladung rückgängig mache. Er sei nicht gewillt, die christliche Botschaft durch die Hassideologie des Rechtsextremismus zu…“

„… schwer verletzt worden sei. Bystron sei, als er auf die Beamtin in Zivil habe einstechen wollen, beim Schreien von ‚Allahu akbar‘ durch einen starken tschechischen Akzent aufgefallen und habe durch anschließenden Widerstand gegen mehrere Vollstreckungsbeamte erhebliche…“





Eine Frage der Ehre

14 11 2018

„Wir können jetzt davon ausgehen, dass diese Partei im politischen System der Bundesrepublik angekommen ist?“ „Sie selbst würden zwar nie etwas derart Demokratisches wie Bundesrepublik sagen, aber: ja. Der Parlamentarismus ist hier ja nicht tangiert.“

„Und warum tut die AfD das?“ „Opferhaltung.“ „Opferhaltung?“ „In einem Rechtsstaat gibt es nun mal kein besseres Mittel als einen Gesetzesverstoß, um verfolgt zu werden.“ „In letzter Konsequenz würde das ja tatsächlich bedeuten, dass diese Nationalsozialisten sich mit Absicht eine Reihe von notorischen Verbrechern ins Parlament und in die Partei setzen.“ „Da ist was dran. Wenn man wenig zu verlieren hat, handelt man meist ohne Rücksicht auf Verluste.“ „In juristischer Hinsicht?“ „Auch, aber in allererster Hinsicht natürlich unter moralischen Gesichtspunkten.“ „Sie meinen, dass sich hier eine kausale Verbindung feststellen ließe?“ „Allerdings. Wer lügt, stiehlt auch.“ „Also keine Verbrecher aus verlorener Ehre.“ „Verwechseln Sie hier bitte nicht Ursache und Wirkung und vor allem lassen Sie sich nicht täuschen, was den Vorsatz betrifft.“

„Wenn die Vorsitzende nun illegale Parteispenden angenommen hat, ist sie also in den Umgangsformen der politischen Klasse angekommen.“ „Richtig. Den Holocaust relativieren oder die Wehrmacht für ihre Verbrechen feiern können die anderen Soziopathen aus der Parteispitze auch, aber ein Spendenskandal, den man trotz offensichtlicher Beweise leugnet und für den man jede personelle Konsequenz ausschließt, das ist schon eine Frage der Ehre.“ „Ganovenehre?“ „Beleidigen Sie mir die Ganoven nicht. Mit diesem Schachzug hat sich Weidel ein hervorragendes Zeugnis als künftige Bundeskanzlerin ausgestellt, zumindest nach den Maßstäben dieses rechtsextremistischen Haufens.“ „Weil sie sonst keinen nennt, der an den Spenden beteiligt gewesen ist?“ „Das muss sie hier gar nicht, im Gegensatz zu dem Dicken aus Oggersheim sind hier die üblichen Verdächtigen belanglos.“ „Wobei es interessant ist, dass Weidel als Vertreterin der Überlegenheit des Deutschtums gemäß faschistischer Rassentheorie sich von einem Fremdvolk aushalten lässt.“ „Das entspricht ihrem Berufsbild.“ „Dass sie sich aushalten lässt. Im Übrigen hatten auch ihre Vorgänger wenig Probleme damit, Fremdvölker für sich arbeiten zu lassen und in ihren Ländern zu leben wie die Made im Speck. Noch wissen wir ja nicht, wie die Geschichte diesmal ausgeht, Anschluss oder Reichsprotektorat.“

„Der problematische Faktor ist hier also eher, dass Weidel nicht zurücktritt.“ „Für die Stellung im Parteiensystem ist das natürlich von großem Vorteil.“ „Das müssen Sie mir erklären.“ „Laut nationalsozialistischer Propaganda sind die Altparteien, das heißt die bisherigen Akteure der parlamentarischen Demokratie, zutiefst korrupt.“ „Gut, das ließe sich fallweise überprüfen.“ „Ihr Handeln wird nicht durch das Interesse am Wohl des deutschen Volkes geleitet, es orientiert sich ausschließlich am Eigennutz.“ „Das ist ersichtlich.“ „Indem die Altparteien das politische System auf diese Art stabilisieren, machen sie sich selbst unangreifbar.“ „Das hieße in letzter Konsequenz, dass diese Partei vorsätzlich ihrer Bereicherungsabsicht nachgeht, damit sie irgendwann in die Regierungsverantwortung gelangt.“ „So kann man es sehen.“

„Was ich nicht begreife, ist die Weigerung, für die illegale Spende die Verantwortung zu übernehmen und von allen Mandaten und Ämtern zurückzutreten.“ „Geben Sie mal einen Tipp ab.“ „Ich glaube auch nicht, dass sie damit demonstrative Nähe zu Seehofer oder Solidarität mit Maaßen zeigen will. Oder umgekehrt.“ „Sicher nicht. Diese Partei ist ja nicht angetreten, um sich ins Rechtssystem der Bundesrepublik zu integrieren. Sie ist angetreten, um es mit Füßen zu treten.“ „Und die Opferhaltung?“ „Spielt eine nicht unwichtige Rolle, schließlich will sich dieser gärige Haufen ja partout als akut von der Vernichtung bedroht gerieren. Da ist es schon ganz praktisch, wenn die eigene Klientel die kriminelle Energie juristisch nicht so ganz nachvollziehen kann.“

„Was spricht für die Möglichkeit, dass es sich um eine Falle handelt?“ „Sie meinen, die ganze Partei sein planmäßig ins offene Messer gelaufen? Das müssen Sie mir erklären.“ „Wenn ich vorher schon weiß, dass diese Partei nach dem Grundsatz der Selbstbereicherung funktioniert und alle rechtlichen Bedenken vom Tisch winkt, sogar bei eindeutig illegalen Spenden aus dem Ausland, dann ist das doch wie Fische fangen mit der Flinte in einem Fass.“ „So einfach würde ich es mir nicht machen. Die meisten Verschwörungstheorien haben ein höheres Komplexitätsniveau, und sehen Sie es mal realistisch: wer hat so viel Geld und will der AfD schaden? Die jüdische Weltverschwörung?“

„Andererseits, könnte es nicht sein, dass Weidel einfach ein bisschen übertrieben hat?“ „Wegen ihrer unverhohlen nationalsozialistischen Äußerungen? Weil sie im Sinne ihrer eigenen Partei eine parasitäre, gemeinschaftsschädigende Existenz ist, die man aus dem Volkskörper ausmerzen sollte?“ „Ach nein, nicht deshalb. Trotzdem.“ „Trotzdem?“ „Jeder weiß, dass sie so reagieren würde. Die Partei hat bis jetzt immer die Führung abgesägt, solange sie keinen richtigen Führer hatte.“ „Und sie meinen, das würde die Partei jetzt einfach so machen, ohne mit der Wimper zu zucken?“ „Selbstverständlich. Das ist eine Frage der Ehre.“





Innere Verwahrlosung

13 08 2018

„… sich gegen die Darstellung gerichtlich wehren wolle. Die AfD sei eine in den Bundestag gewählte Partei und könne daher gar nicht…“

„… faschistische Umtriebe in der Partei nur in wenigen tausend Einzelfällen vorgekommen seien, was angesichts der Größe der BRD GmbH eine sehr geringe und bei Hinzuziehung der internationalen Kapitalgeber, die dieses Gebilde für ihre…“

„… heftig widerspreche. Steinbach habe die AfD zwar tatsächlich finanziell unterstützt, ihr sei jedoch im Wahlkampf nicht bewusst gewesen, dass die Partei ebenso wie sie eine rechtsradikale…“

„… fordere Meuthen den Verfassungsschutz auf, die Linken zu beobachten. Dass diese Stalinisten unter der Führung einer Halbausländerin, die ihr Vermögen in einen Feindstaat geschafft habe, noch im Parlament sitze, müsse so schnell wie…“

„… aber entschieden bestritten habe, dass er gemeinsam mit Höcke Material aus Goebbels-Reden für den Wahlkampf zusammengestellt habe. Laut Kubitschek seien die Adressaten nur auf Grund ihres Analphabetismus ausgewählt und in der Hierarchie der Ortsvereine nach oben befördert worden, so dass eine von NS-Propagada getragene Hilfe technisch nicht zu…“

„… schnell geantwortet habe. Maaßen habe sofort gewusst, dass er an die Treffen mit diversen Personen aus der Parteiführung keine Erinnerung mehr habe, da er diese in seien Taschenkalender eingetragen habe. Da es noch weitere Treffen gegeben haben müsse, wie ihm anhand dieses Kalenders habe nachgewiesen werden können, sei er gerne bereit, die Erinnerungslücken mit einer Presseerklärung vorab zu…“

„… eine Verfassungswidrigkeit gar nicht zur Debatte stehe. Die Alternative für Deutschland wehre sich nur insofern gegen das Grundgesetz, als es dem Reich in seiner von den Juden finanzierten Niederlage durch die Jaltagangster aufgezwungen worden sei, um es in immerwährender Schmach und Schande ausbluten zu lassen. Höcke aber werde mit dem unbeugsamsten und fanatischsten Willen zum Sieg die Ehre des…“

„… in der Jugendorganisation der AfD noch andere Ideale gölten, die von den erwachsenen Repräsentanten nur noch im Programm der…“

„… möglicherweise eine innere Verwahrlosung der Partei stattgefunden habe. Diese sei jedoch erst mit dem Einzug in den Bundestag gekommen, da sich Berlin als von Kommunisten regierter, so gut wie rechtsfreier Raum, nachhaltig negativ auf jede moralische…“

„… die demokratischen Strukturen der AfD genutzt habe, um eine verbrecherische Meinungs- und Mediendiktatur durchzusetzen. Meuthen könne diesen Verrat an Deutschland nur mit einem brutalen Ausbruch des Volkswillens bis zur…“

„… erneut betont habe, der Nationalsozialismus sei eine sozialistisch, folglich eine linke Ideologie gewesen. Für Steinbach sei daher ausgeschlossen, dass man der AfD eine rechte…“

„… die Grünen aus dem Bundestag befördern müsse. Jedes Mitglied dieser Verbotspartei, so Weidel, solle nicht durch langwierige Ermittlungen, sondern sofort durch ein dem Volke verpflichtetes Sondergericht…“

„… es in der AfD einen russischen Spion gegeben haben solle. Maaßen könne sich nicht erinnern, ob der KGB ihm Personalakten habe zur Verfügung stellen wollen, sei jedoch wegen der fehlenden Eintragung in seinem Taschenkalender sicher, dass dieses Gespräch mit Gauland wegen dessen viel zu genauer Erinnerungen so niemals…“

„… der Autorin gewünscht habe, sie möge von Flüchtlingen vergewaltigt werden. Weidel habe die Äußerung bestätigt, dies sei das im Parteiprogramm festgelegte Menschenbild der AfD. Als Aussteigerin habe sie genau gewusst, dass sie diese…“

„… dass ein Treffen von Maaßen mit Petry nie stattgefunden habe. Da beide Erinnerungslücken an unterschiedlichen Tagen in ihren jeweiligen…“

„… habe der Verfassungsschutz der Partei zu keiner Zeit finanzielle Vorteile gewährt oder in Aussicht gestellt. Ob allerdings der umgekehrte Fall stattgefunden habe, könne Steinbach erst nach einer genauen Durchsicht ihrer…“

„… die AfD laut Meuthen das Buch nur zur Rechtfertigung für linksterroristische Gruppen, die völkisch gesonnene Widerstandskämpfer zum Ausstieg aus der nationalen…“

„… Maaßen als Kritiker der Bundeskanzlerin schon immer behauptet habe, sie habe rechtswidrig die Grenzen für den Austausch des Volkes gegen eine minderwertige…“

„… nicht zutreffe, dass die Bundespartei der Autorin einen Posten angeboten habe, wenn sie ihre Publikation so schnell wie möglich vom…“

„… nicht zur Verantwortung gezogen werden könne, da er im Auftrag der BRD GmbH gehandelt habe, die aber völkerrechtlich nur von Staaten des jüdisch-transatlantischen Feindbundes anerkannt würden. Maaßen wisse jedoch nicht mehr, ob es…“

„… Poggenburg nur deshalb degradiert worden sei, weil er zu engen Kontakt zur Mitte der Partei aufgenommen habe, in der demokratische Traditionen und eine gewisse Verfassungstreue noch gepflegt würden. Einzelgänge werde man in der Alternative für Deutschland nicht mehr dulden, da sie immer die Gefahr der Unterwanderung durch volksfeindliche Elemente und…“





Exotische Früchte

23 07 2018

„… nicht nur der Autarkie der deutschen Wirtschaft geschuldet sei. Gauland trete dafür ein, keine Produkte mehr aus dem Ausland zu importieren, da dies eine Schwächung der nationalen…“

„… sich die Alternative für Deutschland auf die Machtergreifung vorbereite und daher bereits jetzt ein Verbot der Banane in Deutschland fordere. Die gesetzlichen Grundlagen werde die Partei sofort nach dem…“

„… sich mit der Einführung der Schlauchfrucht in einen harmonischen Einparteienstaat schon einmal die Gesellschaft zu einer von Negern zu Homosexualität und Veganertum verführten Menge an degenerierten Internationalisten gewandelt habe, die das Deutschtum nicht mehr als den edelsten Grund, dafür zu töten, zu sterben oder die…“

„… werde der Deutsche der Zukunft ohnehin nur noch ein Drittel seiner Bezüge haben, da durch die Anpassung der Steuerbelastung die unteren Dezile wieder an der Sanierung der Leistungsträger beteiligt würden. Meuthen plane eine besondere Abgabe auf Südfrüchte, die ausschließlich für verdiente Parteimitglieder…“

„… auch andere rassefremde Lebensmittel wie Reis oder Zitronen dem deutschen Volke nicht dienlich seien. Weidel habe die Verhaftung der Kanzlerin gefordert, die durch ihre Grenzöffnung die Überflutung des deutschen Lebensmittelmarktes mit vielen…“

„… pflege der Kongoneger während seiner Gebete an Allah auf die Bananenstauden zu urinieren, wovon sie ihre gelbe Farbe bekämen und jeden Arier sofort mit einer Aluminiumallergie infizierten. Elsässer empfehle schon beim Betrachten von Werbung für Südfrüchte im öffentlich-gleichgeschalteten Fernsehen das Tragen eines Schutzhutes aus mehrfach gefalteter…“

„… wegen ihres hohen Anteils an Kalzium eine durchaus geeignete Nahrung für Sportler und Soldaten sein könne. Wichtig sei daher nicht nur der Verkauf in Deutschland, die Partei wolle so schnell wie möglich den Bananennachschub auch mit militärischen…“

„… zu höherem Wert geführt habe. Höcke habe damit der Vorsitzenden offen widersprochen. Erst durch das unerbittlichste Heldentum habe der von dazu ausersehene Deutsche die Kartoffel aus den haarigen Fingern indigener Halbaffen entrissen, um daraus den Eintopf, den das Volk für Führer und Endsieg jeden zweiten…“

„… ob sich die Balkanroute als Importweg für Bananen eigne. Die auf der Krim zu kultivierenden Früchte könnten in erheblichem Umfang mit der Eisenbahn aus dem…“

„… auch das Huhn nicht ursprünglich in der europäischen Kultur beheimatet gewesen sei. Gauland habe aber darauf hingewiesen, dass es sich bei den asiatischen Herkunftsländern nicht um islamverseuchte Gebiete handle und das Geflügel so auch gefahrlos von…“

„… der nachlassende Handel mit exotischen Früchten zwingend den Abbau von Arbeitsplätzen nach sich ziehen werde. Meuthen habe erkannt, dass der Ausländer auf diese perfide Art plane, Deutschland wirtschaftlich zu vernichten, und sehe daher keine andere Möglichkeit, als in einem Akt der nationalen Notwehr die…“

„… nicht endgültig geklärt sei, ob zuerst die Banane der Angriffskrieg komme. Weidel wolle dies auf einem Sonderparteitag im…“

„… erste Versuche gezeigt hätten, dass die Banane so gut wie nicht durch Kartoffeln ersetzt werden könne. Auch Hühner hätten Nachteile, die sich vor allem in der Zubereitung von…“

„… sich das Präsidium mit knapper Mehrheit dazu entschlossen habe, den Klimawandel zu leugnen. So werde die AfD bis auf Weiteres den Anbau von Bananen auf dem Gebiet Deutschlands sowie der künftigen Annexionen nicht mehr im…“

„… wie die Kartoffel inzwischen ein deutsches Produkt sei. Die Südamerikaner besäßen kein Recht mehr daran und müssten ihre Nutzungsansprüche an die bei ihnen angebauten Früchte daher so schnell wie möglich komplett an die deutsche…“

„… es keine andere Möglichkeit gebe, als dem Land auf international akzeptable Weise wieder zu Kolonien zu verhelfen. Da die Versorgung mit Lebensmitteln dem Volk ohne Raum in den Jahren nach der Okkupation durch antifaschistische Feindmächte vollkommen…“

„… nur dann abgesetzt werden dürften, wenn die Banane nicht als Importschlager die Umsätze türkischer Obst- und Gemüsehändler und ihrer…“

„… sich die Blaubeere zwar für parteipolitische Zwecke instrumentalisieren lasse, als Volksfrucht aber chancenlos sei. Solange das Gegenteil nicht zu erkennen sei, werte von Storch dies als Anzeichen für eine geplante Islamisierung des gesamten…“

„… Bananen und Melonen für das deutsche Volk fordere. Weidel habe angekündigt, Merkel standrechtlich erschießen zu lassen, da sie den Bürgern dieses Menschenrecht bisher durch die Nichtokkupation minderwertiger Länder mutwillig entzogen und sich stattdessen selbst als…“

„… werde die AfD im Falle eines Wahlverlustes die propagandistische Linie dahin gehend ändern, dass sie Bananen als islamistisches Produkt bezeichne, das die Verweichlichung der Rasse herbeiführe und nie wieder in deutschen…“





Fliegenschiss

4 06 2018

„… bezeichnet habe. Die AfD-Jugend solle sich von der Zeit des Nationalsozialismus nicht in ihrer Entschiedenheit beirren lassen, Europa zu zerstören, alle Volksschädlinge aus Deutschland zu entfernen und dem…“

„… sofortigen Widerspruch ausgelöst habe. Die Junge Alternative sowie alle anderen Identitären seien der Ansicht, das Geschichtsbild des AfD-Vorsitzenden beinhalte die von den Juden erfundene Vorstellung, der Friedenskanzler Hitler habe sechs Millionen Schädlinge vernichtet, die aber noch heute als EU verkleidet der deutschen Rasse das Blut aus den…“

„… nur auf die Epoche von 1933 bis 1945 bezogen habe, weshalb die auf tausend Jahre gerechnete Quote ja auch eine ganz andere…“

„… außerdem im gesamteuropäischen Kontext gesehen werden müsse, aber auch in Relation zu den vielen deutschen Soldaten, die in einem von den fremdländischen Feindmächten geplanten…“

„… die ruhmreiche Geschichte Deutschlands überhaupt nur zwölf Jahre gedauert habe, bevor Linke mit jüdischem Kapital den Endsieg verhindert hätten. Meuthen weise die Darstellung Gaulands entschieden zurück und werde, sobald es einen Volksgerichtshof gebe, brutalstmöglich…“

„… könne die heutige Generation von besorgten Bürgern und Verteidigern des Vaterlandes, die sich gegen die Zerstörung der Rasse durch islamistische Vergewaltiger und parasitäre Nigger wehre, nicht gegen den vor 1945 herrschenden Rassismus der Nationalsozialisten verantwortlich gemacht oder im…“

„… werde Höcke jeden, der die männlichste Epoche der Geschichte des Menschengeschlechts durch die weibisch-verschwulte Mordhetze vegan-transsexueller Linksislamisten persönlich bis…“

„… am Niedergang Deutschlands nach 1945 ja vor allem die Alliierten schuldig seien, die auch noch in geschichtsvergessener Absicht Russland dazu gebracht hätten, die Einheit des Volkes aus einer Zwangslage, da in der Minderheit gegen Roosevelt, Churchill und…“

„… eine böswillige Unterstellung sei, ein so großer Mann wie Alexander Gauland habe eine Partei nur für einen historischen Vogelschiss gegründet. Damit entwerte man die Lebensleistung dieses durch und durch deutschen…“

„… die tausendjährige Geschichte Deutschlands dazu geführt habe, dass dieses Volk eine einheitlich christlich-jüdische Leitkultur…“

„… nur durch die Nationalsozialisten und nicht durch Deutsche verübt worden seien. Wie man am Beispiel Hitlers sehe, seien diese aus dem Ausland gekommen mit der Absicht, die endgültige Zerstörung des Reiches zu betreiben, daher werde man die Lehren dieser Periode in den Zeiten des von Merkel ausgeführten Umvolkungsbefehls jetzt mit aller Härte und…“

„… dass ein Parteiausschlussverfahren gegen Gauland anstrengen werde. Weidel verfolge damit nach eigener Aussage zwar die alleinige Führung der Alternative für Deutschland, was aber nicht heiße, dass man in diesem Zusammenhang nicht noch andere Konkurrenten aus dem…“

„… immer wieder warnen müsse. Zwölf Jahre der Gewaltherrschaft, in der Deutschlands Ehre bespuckt und das Land quasi vernichtet worden seien, seien auch heute noch eine Mahnung, es nie wieder so weit kommen zu lassen. Steinbach sei immer wieder aufs Neue entsetzt, dass linke Terrororganisationen wie die NSDAP das Reich so lange mit ihrem entmenschten Vernichtungswahn hätten überziehen können, und kämpfe noch heute gegen jede wahnhaft sozialistische…“

„… uneingeschränkt zustimme. Höcke sei für ein schnelles Parteiausschlussverfahren, nach dessen eben ebenso zügiger Einstellung Gauland im Amt bestätigt und mit mehr Macht…“

„… habe er eigentlich ‚Petitesse‘ sagen wollen, um auf die Wirkungslosigkeit des NS-Staates für die heutige Bundesrepublik hinzuweisen, sei aber von den Abgesandten der linken Hetzpresse mit voller Absicht…“

„… könne Deutschland nicht für die Verbrechen des Nationalsozialismus zur Rechenschaft gezogen werden, da der Führer im Kampf um das Reich gefallen sei. Es sei daher von Gauland ungehörig, das Andenken eines großen deutschen Politiker so in den Dreck zu ziehen. Meuthen strebe daher an mit sofortiger Wirkung dessen gesamte Ämter sowie sämtliche Bezüge zu…“

„… sich Deutschland im Gegensatz zu vielen anderen Kriegsmächten längst seiner Schuld gestellt habe. Indem die Bundeskanzlerin aber viele fremdrassige Personen ins Land locke, sei es inzwischen nicht mehr möglich, dass sich ein ganzer deutscher Volkskörper auseinandersetzen könne mit seiner Geschichte, da den Ausländern der Bezug zur…“

„… sich empört habe, die wenigen Jahre seit der Gründung der AfD als historischen Fliegenschiss apostrophiert zu lesen. Gauland sei sich dessen bewusst, dass alleine er und seine Partei zu den wichtigsten politischen Entwicklungen der letzten tausend…“