Gernulf Olzheimer kommentiert (CDXLVII): Der populistische Klassenkampf

18 01 2019
Gernulf Olzheimer

Gernulf Olzheimer

Mein Name ist Gernulf Olzheimer und dies ist das Weblog aus dem Land der Bekloppten und Bescheuerten.

Uga und seine Sippe lebten noch im Einklang mit der Natur. Was schiefgehen konnte, ging eben schief, und am Ende starb jeder, die einen früher, die anderen früh genug, und dann kamen andere, die sich vor vornherein über eins im Klaren waren: wenn sie den Löffel abgeben, wird sich keine Sau mehr an sie erinnern. Der große Gleichmacher, jeder wusste es, nannte sich bald Schicksal und bald Vorherbestimmung, philosophische Moden und neu entdeckte Drogen brachten Götter ins Spiel – oder umgekehrt, wer weiß das schon – und mählich kam dem Hominiden ins bröselnde Bewusstsein, dass es Geworfenheit im real existierenden Surrealismus tatsächlich gibt. Sich gegen jegliche Kausalität aufzulehnen ist ähnlich sinnvoll wie der Versuch, Schuhe nach dem Mond zu schmeißen. Machen wir uns da nichts vor, was lebt, ist dem Niedergang geweiht. Auch ohne populistischen Klassenkampf.

Denn jedes klassenlose Schicksal erzürnt den Mistgabelmob am meisten. Dass die Pest sich nicht an Nationalität hielt, steuerliche Veranlagung oder Haushaltsnettoeinkommen, war die schärfste Kränkung des ständisch organisierten Verdrängers. Sein eigenes Weltbild, in dem Gott™ für jeden Trieb straft, den er selbst seinem Prototypen in die Hirnrinde gefräst hat, sollte mit Demut und Selbstverleugnung auskommen, wie das Konstrukt seiner Vernunft ihm befiehlt. Doch der gemeine Dummklumpen, der sich Universum, Gesellschaft und den ganzen Rest lieber ad hoc mit Bordmitteln zusammenschwiemelt, schmeißt auch hier alles in einen Strudel, damit zum Schluss eine Theorie aus Mutmaßungen und wirrem Verdacht hochgespült wird. Wichtig daran ist, es müssen die anderen sein. Nie trifft einen selbst die Schuld. Immer ist es die zugedachte Omega-Position, die den Sündenbock ausmacht, den Blitzableiter für Jammer, Pein und dräuend Ungemach, weil das Dasein nicht immer berechenbar ist, und wenn, dann nicht unbedingt in Übereinstimmung mit der Prophezeiung.

Kaum macht man eine Gruppe aus, die sowieso durch abweichende Religion, Pigmentierung oder sozialen Status von dem machtnahen Mainstream abweicht, der sich als Mittelschicht versteht, schon steht diese Bande mit dem Rücken an der Wand. Sie schleppen die Pocken ein, nehmen uns die Jobs weg und sind gleichzeitig arbeitslos, wollen sich in diese Gesellschaft einfach nicht integrieren und zeigen dies, indem sie durch perfide Assimilation alle Schranken zwischen echten und falschen Abendländlern einreißen, und zum Schluss, das ist Konsens, reißen sie die Weltherrschaft an sich, darunter tun sie es einfach nie. Damit dieses Modell einer intellektuellen Kontinentaldrift wirkt, muss man schon sehr viel Sand unter der Kalotte mit sich herumschleppen, aber populistische Hetzchirurgen sehen auch dies als Herausforderung. Die Gräben, die der Urgesellschaft noch fehlten, der Pass von Taka-Tuka-Land, die zahlende Zugehörigkeit zum marktbeherrschenden Metaphysik-Anbieter, sie müssen in liebevoller Kleinarbeit aufgerissen werden. Je mehr Klassen, desto besser der Kampf.

Die Gesellschaft nutzt den Prügelknabenchor, wenn sie sich mit rationalen Mitteln nicht mehr gegen die innere Spaltung zur Wehr setzen kann – eine großartige Idee der Einpeitscher, erst recht den Riss zu fördern, damit sich der Rest als Ganzes fühlt, während er im freien Fall zur Minderheit hin gebannt nach oben starrt und reflexartig tritt, oft nach unten, ansonsten nach allen Seiten und nach sich selbst. Denn es trifft irgendwann alle, die sich dem wachsenden Totalitarismus verschreiben, wohl wissend, dass auch diese Radikalisierung sich als erstes ihre Kinder hinters Zäpfchen pfropft. Wer leicht zu identifizieren und ohnehin schon unbeliebt ist, dazu mit dem Malus mangelnder Kraft ausgestattet, wird aus dem System ausgeschlossen. Warum also nicht gleich den Rentner zum Volksfeind machen, er bietet sich doch geradezu an. Er hat technisch bedingt Ansichten von gestern und eine Sozialisation, die nicht mehr mit der utilitaristischen Internationale kompatibel sind, blockiert zu große Wohnungen und die Kasse im Supermarkt, lähmt mit seinem Wahlverhalten den Fortschritt, nimmt am Straßenverkehr nur als bewegliches Ziel teil, kostet den Sozialstaat Unsummen, hört die falsche Musik und trägt mit Absicht bei jeder Gelegenheit Beige. Es wird Zeit, ihn auszurotten, denn er ist eine nachwachsende Spezies: glückliche Fügung für Stumpfklumpen, die mit der Parole Ausländer raus bald dumm wie Braunbrot in der Ecke stünden, wären die Ausländer alle weg und die Wirtschaft läge erst recht am Boden. Wie man jedenfalls ohne Krieg aus der Nummer rauskommt, hat den Nanodenkern noch niemand verraten.

Dass jede Radikalisierung unablässig neuer Steigerungen bedarf, die es irgendwann ohne Selbstzerstörung nicht mehr geben kann, fällt ihnen erst auf, wenn man ihnen die Flinte schon ins Genick drückt. Jeder Klassenkampf aber, der doch nur ein Gezänk aufgewiegelter Knalltüten ist, hat nur ein Ziel: Solidarität zu verhindern und den Gebrauch der kritischen Vernunft. Wer den Feind wirklich erkennt, sucht ihn überm Sternenzelt.

Advertisements




Pickelcheck

20 12 2018

„… künftig nicht mehr geduldet würden. Ein Burkini verdecke zu viel vom weiblichen Körper und lasse daher kein Urteil zu, ob die Trägerin offene Wunden oder ansteckenden Hausausschlag habe. Die Koblenzer Schwimmbäder würden bis auf Weiteres keinen…“

„… von CDU und Freien Wählern ein entsprechender Antrag eingebracht worden sei. Das Burkini-Verbot sei schon aus Sorge um die Volksgesundheit notwendig und dürfe nicht durch fadenscheinige…“

„… nicht konsequent genug vorgegangen werde. Verwaltungsrechtlich sei die Vorschrift ohnedies nichtig, da das Tragen von Surfanzügen aus Neopren weiterhin…“

„… sich die AfD dem Verbot angeschlossen habe, um auf die kulturelle Komponente des Volkes hinzuweisen, die ebenfalls gesund erhalten werden müsse. So sei es einem geistig gesunden Deutschen nicht zuzumuten, gemeinsam mit islamistischen Frauen in einem Schwimmbad zu…“

„… könne sich die Stadt keine hautärztliche Einzelbegutachtung der Badegäste leisten, da diese nur durch Fachpersonal zu leisten sei. Die Badebetriebe müssten mit einer Laienmeinung durch Bademeister und Kassenkräfte auskommen, die wenigstens durch langjährige Erfahrung mit…“

„… von ärztlicher Seite durchaus zu empfehlen sei. Das Hallenschwimmbad der Stadt Koblenz falle seit Jahren durch hygienische Mängel auf, so dass das Baden im Burkini erheblich sicherer sei als im herkömmlichen…“

„… in einem ersten Testdurchlauf nicht gut abgeschnitten habe. Zwar habe die Reinigungshilfe eine kongenitale ichthyosiforme Erythrodermie diagnostiziert, die sich aber bei näherem Hinsehen als Operationsnarbe am…“

„… verschaffe sich auch hier der Islam durch Ganzkörperanzüge in hygienisch unzumutbarem Umfeld einen Vorteil gegenüber dem deutschen Volk, das durch Impfungen der Pharmaindustrie und die von Flüchtlingen eingeschleppten Seuchen schon so degeneriert sei, dass es Merkel zur…“

„… entspreche es nicht dem deutschen Menschenbild, dass sich Frauen in der Öffentlichkeit vollständig verhüllen müssten, um keine Aufmerksamkeit zu erregen. Die CDU halte an ihrem Verbot fest und werde dies bis zum…“

„… die Hygiene in den Sommermonaten nicht gewährleistet sei. Das Freibad der Stadt sei bereits im vergangenen Sommer durch Gänsekot stark betroffen gewesen und könne nur durch erhebliche Schutzmaßnahmen seitens der Badegäste als…“

„… es sich nicht um einen ideologiebasierten Beschluss handle, da nicht der ganze Islam davon betroffen sei. Die Stadt gestatte es männlichen Muslimen ja weiterhin, sich im Ganzkörperanzug in den Schwimmbädern des…“

„… zum Schutz der Kinder eigeführt werden müsse. Löse sich ein Bikini-Oberteil, so sehe ein Kind seit Säuglingstagen vertraute Körperpartien, reiße jedoch ein Burkini, so seien Minderjährige plötzlich mit einer nackten Frau konfrontiert, was schwere seelische Folgen, eine Radikalisierung oder die Hinwendung zur Homosexualität und…“

„… die Kotbelastung von Nilgänsen stamme. Die Alternative für Deutschland stehe auch im Naturschutz auf der Seite des Volkes und werde Tierarten aus islamistisch geprägten Kulturen, die in Europa kein Bleiberecht besäßen, mit sämtlichen Mitteln und nachhaltig aus dem Luftraum der…“

„… die Freien Wähler ein grundsätzliches Interesse daran hätten, Tätowierungen sozial nicht weiter aufzuwerten, da sich sonst immer mehr anständige Deutsche damit ausstatten würden. Man müsse also wenigstens bei allen weiblichen Badegästen eine Leibeskontrolle durchführen, um unerwünschten Körperschmuck aus dem Badebetrieb zu…“

„… man nicht kontrollieren könne, ob die islamistische Badebekleidung schon aus Gründen der Intimhygiene mit Baumwollfasern gefüttert sei. Sarrazin habe errechnet, dass bereits beim Baden von lediglich 7.000 Burkinimädchen pro Tag der Wasserverlust im Schwimmbecken so stark sei, dass die Versorgung in ganz Koblenz sich zu…“

„… der von der AfD-Fraktion geforderte Pickelcheck nur von erfahrenen Parteigenossen durchgeführt werden dürfe, denen die Erfordernisse der rassehygienischen Gefährdungsabwehr bereits im Anfangsstadium der Umvolkung sehr viel…“

„… das Protestbaden der Ordensfrauen des Ursulinenstifts Bubenheim nicht unterbunden habe. Die Schwimmbadleitung sei angesichts des sehr dominanten Auftretens der Mutter Oberin derart eingeschüchtert gewesen, dass sämtliche Badegäste den Nonnen im Ganzkörperanzug mit eindeutig religiös konnotierten Stoffapplikationen ihre…“

„… aus bademedizinischer Sicht der gemeine Fußpilz die Hauptinfektionsquelle darstelle. Dieser sei jedoch, anders als von AfD-Abgeordneten und ihren Erfüllungshelfern angegeben, nicht durch syrische Flüchtlinge nach Europa eingeschleppt worden, sondern schon immer in den…“

„… der Stadtrat sich einer Routineuntersuchung unterziehe. Das Auftreten von Kopfläusen bei beiden AfD-Abgeordneten sei mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht durch einen islamistischen Anschlag oder den Kontakt mit rassefremden Elementen verursacht, wie die Fraktion in ihrer Pressemitteilung verlautbare, sondern durch mangelndes hygienisches…“





Faust auf Faust

15 08 2018

„… nicht zu Deutschland gehöre. Die AfD lehne jede öffentliche Werbung für Linkshändigkeit ab, um die …“

„… das Wirtschafts- und Arbeitsleben im Zuge der allgemeinen Gleichstellung glücklicherweise keinen Unterscheid mehr zwischen Personen von unterschiedlicher Händigkeit mache. Dennoch wolle die Sozialdemokratie die Sorgen der nicht betroffenen Bürger, die Nachteile für sich selbst und die…“

„… bereits im Kindergarten für Linkshändigkeit geworben werde. Die Alternative werde nach ihrer Wahl zur Regierungspartei die Zwangsverlinksung der deutschen Jugend mit allen Mitteln…“

„… die Unfallgefahr für Rechtshänder nicht geringer sei. Meuthen wisse nicht, ob dies eine von muslimischer Seite gesteuerte Verfälschung der Statistik sei oder ein Wahlgeschenk der Homolobby an die Umvolkungskanzlerin, die lange darauf hingearbeitet habe, die rassischen…“

„… es sich bei den Rechtshändern um die klare Mehrheit des deutschen Volkes handle. Die Partei habe betont, dass man diese Aussage als klaren Beweis für die Mehrheitsfähigkeit der deutschen…“

„… in der Schule Rücksicht auf Linkshänder genommen werde, obwohl noch nicht geklärt sei, ob es sich um eine Schädigung handeln könnte, die den Fortbestand der Rasse als erbgesundes…“

„… könne ein deutscher Junge die arische Physik niemals verstehen, wenn er nicht die Rechte-Hand-Regel verinnerlicht habe. Gleiches gelte für Politik, Geschichte und die…“

„… nochmals darauf hingewiesen habe, dass der Nationalsozialismus eine sozialistische und damit linke Ideologie gewesen sei. Steinbach habe Beweise, dass Hitler das deutsche Volk durch eine von jüdischem Kapital gesteuerte Umerziehung zu Linkshändern aus der Weltgeschichte zu…“

„… verstünden die Grünen das Verbot der rechten Hand als nationale Aufgabe, zu der ihr die feministische Volksfront der haschrauchenden…“

„… könnten in brutalen Kampfsportarten wie Golf oder Tennis die Gegner viel schneller einschätzen. Diese erworbene Fähigkeit habe Höcke als typisch jüdische Tücke bezeichnet, die sich das parasitäre Volk im Kampf um die finanziellen Vorteile gegenüber der…“

„… Linkshänder einen schnelleren und genaueren Zugang zur Organisation des Gehirns besäßen. Gauland habe sich dahingehend geäußert, dass er die Frage nicht verstehe und daher die…“

„… er heute mehr Linkshänderprodukte wie Scheren oder Messer gebe. Die AfD lehne diese Gegenstände selbstverständlich ab, da durch sie linkshändige Islamisten ermutigt werden, ohne Stress oder muskuläre Verspannungen Attentate auf die deutsche Bevölkerung zu…“

„… eine besondere analytische Begabung im Bereich von Mathematik und Naturwissenschaften attestiere. Dies mache sie zu einer großen Gefahr, da sie jederzeit terroristische Anschläge auf den…“

„… sich besonders mit der Gruppe beschäftigen wolle. Maaßen habe angekündigt, er wolle im Großraum Hamburg ein Dutzend Linkshänderinnen rekrutieren, die in einem genetischen Experiment mit demokratischen Gefährdern der nationalen Republik in einem Zeitraum von…“

„… Artikel wie Lineale und Gemüseschäler nur hergestellt würden, um Asylanten mit gegenderten und von Gutmenschen erfundenen Arbeitsplätzen zu versorgen, in denen kein echter Deutscher eine echte berufliche…“

„… es auch in islamischen Ländern Linkshänder gebe. Weidel schließe daraus, dass es sich um en importiertes Phänomen handle, das zur langfristigen Umpolung der ganzen…“

„… in seinem neuen Bestseller bestätigt habe. Sarrazin habe nachgerechnet, dass bei einer nicht ganz ausgeschlossenen Interpolation geschätzter Statistiken Deutschland innerhalb von nur neunzig Milliarden Jahren zu fast dreißig Prozent aus…“

„… mit dem Sendungstitel Terroristen, Linkshänder, drogensüchtige Irre mit illegalen Schnellfeuergewehren, die in Hundertschaften durch Deutschland ziehen, um die gesamte Rasse auszuradieren – Was haben wir dem Hass der Mohammedaner noch entgegenzusetzen? eine ungebührliche Weiterung vorgenommen zu haben. Gauland habe Plasberg darin unterstützt, dass man nicht auf jeden Rücksicht nehmen müsse, nur weil er durch Geburt mit der falschen…“

„… Linkshänder mit der Bedienung normaler Schusswaffen enorme Schwierigkeiten hätten und zu einem erfolgreichen Suizid nicht geeignet seien. Poggenburg halte daher eine Parteikarriere, die über den AfD-Ortsverein hinausgehe, für nicht zu…“





Exotische Früchte

23 07 2018

„… nicht nur der Autarkie der deutschen Wirtschaft geschuldet sei. Gauland trete dafür ein, keine Produkte mehr aus dem Ausland zu importieren, da dies eine Schwächung der nationalen…“

„… sich die Alternative für Deutschland auf die Machtergreifung vorbereite und daher bereits jetzt ein Verbot der Banane in Deutschland fordere. Die gesetzlichen Grundlagen werde die Partei sofort nach dem…“

„… sich mit der Einführung der Schlauchfrucht in einen harmonischen Einparteienstaat schon einmal die Gesellschaft zu einer von Negern zu Homosexualität und Veganertum verführten Menge an degenerierten Internationalisten gewandelt habe, die das Deutschtum nicht mehr als den edelsten Grund, dafür zu töten, zu sterben oder die…“

„… werde der Deutsche der Zukunft ohnehin nur noch ein Drittel seiner Bezüge haben, da durch die Anpassung der Steuerbelastung die unteren Dezile wieder an der Sanierung der Leistungsträger beteiligt würden. Meuthen plane eine besondere Abgabe auf Südfrüchte, die ausschließlich für verdiente Parteimitglieder…“

„… auch andere rassefremde Lebensmittel wie Reis oder Zitronen dem deutschen Volke nicht dienlich seien. Weidel habe die Verhaftung der Kanzlerin gefordert, die durch ihre Grenzöffnung die Überflutung des deutschen Lebensmittelmarktes mit vielen…“

„… pflege der Kongoneger während seiner Gebete an Allah auf die Bananenstauden zu urinieren, wovon sie ihre gelbe Farbe bekämen und jeden Arier sofort mit einer Aluminiumallergie infizierten. Elsässer empfehle schon beim Betrachten von Werbung für Südfrüchte im öffentlich-gleichgeschalteten Fernsehen das Tragen eines Schutzhutes aus mehrfach gefalteter…“

„… wegen ihres hohen Anteils an Kalzium eine durchaus geeignete Nahrung für Sportler und Soldaten sein könne. Wichtig sei daher nicht nur der Verkauf in Deutschland, die Partei wolle so schnell wie möglich den Bananennachschub auch mit militärischen…“

„… zu höherem Wert geführt habe. Höcke habe damit der Vorsitzenden offen widersprochen. Erst durch das unerbittlichste Heldentum habe der von dazu ausersehene Deutsche die Kartoffel aus den haarigen Fingern indigener Halbaffen entrissen, um daraus den Eintopf, den das Volk für Führer und Endsieg jeden zweiten…“

„… ob sich die Balkanroute als Importweg für Bananen eigne. Die auf der Krim zu kultivierenden Früchte könnten in erheblichem Umfang mit der Eisenbahn aus dem…“

„… auch das Huhn nicht ursprünglich in der europäischen Kultur beheimatet gewesen sei. Gauland habe aber darauf hingewiesen, dass es sich bei den asiatischen Herkunftsländern nicht um islamverseuchte Gebiete handle und das Geflügel so auch gefahrlos von…“

„… der nachlassende Handel mit exotischen Früchten zwingend den Abbau von Arbeitsplätzen nach sich ziehen werde. Meuthen habe erkannt, dass der Ausländer auf diese perfide Art plane, Deutschland wirtschaftlich zu vernichten, und sehe daher keine andere Möglichkeit, als in einem Akt der nationalen Notwehr die…“

„… nicht endgültig geklärt sei, ob zuerst die Banane der Angriffskrieg komme. Weidel wolle dies auf einem Sonderparteitag im…“

„… erste Versuche gezeigt hätten, dass die Banane so gut wie nicht durch Kartoffeln ersetzt werden könne. Auch Hühner hätten Nachteile, die sich vor allem in der Zubereitung von…“

„… sich das Präsidium mit knapper Mehrheit dazu entschlossen habe, den Klimawandel zu leugnen. So werde die AfD bis auf Weiteres den Anbau von Bananen auf dem Gebiet Deutschlands sowie der künftigen Annexionen nicht mehr im…“

„… wie die Kartoffel inzwischen ein deutsches Produkt sei. Die Südamerikaner besäßen kein Recht mehr daran und müssten ihre Nutzungsansprüche an die bei ihnen angebauten Früchte daher so schnell wie möglich komplett an die deutsche…“

„… es keine andere Möglichkeit gebe, als dem Land auf international akzeptable Weise wieder zu Kolonien zu verhelfen. Da die Versorgung mit Lebensmitteln dem Volk ohne Raum in den Jahren nach der Okkupation durch antifaschistische Feindmächte vollkommen…“

„… nur dann abgesetzt werden dürften, wenn die Banane nicht als Importschlager die Umsätze türkischer Obst- und Gemüsehändler und ihrer…“

„… sich die Blaubeere zwar für parteipolitische Zwecke instrumentalisieren lasse, als Volksfrucht aber chancenlos sei. Solange das Gegenteil nicht zu erkennen sei, werte von Storch dies als Anzeichen für eine geplante Islamisierung des gesamten…“

„… Bananen und Melonen für das deutsche Volk fordere. Weidel habe angekündigt, Merkel standrechtlich erschießen zu lassen, da sie den Bürgern dieses Menschenrecht bisher durch die Nichtokkupation minderwertiger Länder mutwillig entzogen und sich stattdessen selbst als…“

„… werde die AfD im Falle eines Wahlverlustes die propagandistische Linie dahin gehend ändern, dass sie Bananen als islamistisches Produkt bezeichne, das die Verweichlichung der Rasse herbeiführe und nie wieder in deutschen…“





Bündnis für Arbeitslosigkeit

6 06 2018

„… nur als Skandal nationalen Ausmaßes bezeichnet werden könne. Wenn inzwischen jeder vierte Flüchtling einer Berufstätigkeit nachgehen könne, dann müsse die AfD Maßnahmen für einen radikalen Wandel in der…“

„… gleichbedeutend sei mit der Aussage, dass jeder vierte Flüchtling auch einem Deutschen den Arbeitsplatz wegnehme. Dies wolle die Partei auf keinen Fall tolerieren und rufe zu nationalem Wiederstand und…“

„… die Alternative dazu zwinge, Politik gegen das eigene Volk zu machen. Die von den Rechten angekündigten Härten des Sozialstaates würden nun noch mehr Deutsche treffen, die ohne Arbeit und Einkommen in den…“

„… Höcke darauf hingewiesen habe, dass die Flüchtlinge sogar seit längerem in Deutschland lebenden Ausländern die einzige Chance streitig machten, den Deutschen ihre Jobs streitig zu machen. Die sei als Fall der Staatsnotwehr durch sofortiges Einschreiten der Wehrmacht in den…“

„… seien laut Weidel die übrigen 75 Prozent eben Schmarotzer, die als Arbeitsscheue eigentlich in eigens dafür eingerichtete…“

„… bewusst Berufe ergreifen würden, in denen sie Messer oder andere gefährliche Gegenstände zur Verfügung hätten, mit denen sie islamistische Attentate auf die…“

„… die soziale Hängematte sich zunehmend mit besorgten Bürgern fülle, die ihre Jobs an Fremde verlören. Langfristig werde sich das Volk mit dem bedingungslosen Grundeinkommen befassen und zu einem degenerierten…“

„… die Ankerzentren viel enger mit der Bundesagentur für Arbeit zusammenwirken müssten. Söder habe angekündigt, dass jeder Ausländer, der einen Arbeitsvertrag unterschreibe, automatisch in Abschiebehaft genommen und…“

„… das Siegel Deutsche Wertarbeit jede Akzeptanz verliere, wenn damit von Kameltreibern und Kopftuchmädchen zusammengehauener Mist vermarktet werde. Poggenburg fordere einen sofortigen Untersuchungssausschuss im…“

„… nicht ausschließen könne, dass die arbeitenden Flüchtlinge dies als Teil einer gezielten Umvolkungsstrategie des deutschen Arbeitsmarktes und damit letztlich der deutschen Wirtschaft betreiben würden. Wer am Erwerbsleben teilnehme und Aufstiegschancen wittere, werde bald die Volkswirtschaft dominieren, so dass es für Deutsche überhaupt keine Arbeitsplätze mehr in der…“

„… die als Zeichen des nationalen Widerstandes notwendigen Brandanschläge in der Mehrheit deutsche Wirtschaftsunternehmen schädigten. Gauland fordere, die Kosten des Wiederaufbaus den Flüchtlingen als Sühnezahlung zu…“

„… vor allem junge Männer erwerbstätig seien. Die Flüchtlinge seien nach Weidels Einschätzung einzig und allein erwerbstätig, um die Stellung der deutschen Feministinnen auf dem Arbeitsmarkt zu unterdrücken und das Land in eine steinzeitliche…“

„… es diese Entwicklung in Bayern nicht gebe und nie geben werde. Da laut Söder in Bayern Jobs ausschließlich durch Beziehungen und nie nach Qualifikation vergeben würden, werde der Einsatz von Migranten bis auf wenige Ausnahmen die…“

„… es nicht den Rassegesetzen entspreche, wenn der Flüchtling arbeite, da dies die Aufgabe des Ariers sei. Gauland sehe die Bestimmung von Flüchtlingen darin, das Ausbluten des Staates und die Destabilisierung der nationalen…“

„… durch die Zahlung von Steuern und Sozialabgaben diesen von der Merkeljunta künstlich am Leben erhaltenen Judenstaat gegen den Willen des deutschen Volkes zu stützen. Es sei für besorgte Bürger gar nicht möglich, gezielt von Zuwanderern erbrachte Zahlungen abzulehnen oder zu…“

„… sich AfD, NPD, Die Rechte, Der III. Weg und Dobrindt dafür ausgesprochen hätten, eine gemeinsame Aktion zur Veränderung der Lage zu starten. Die als angedachte Form müsse so schnell wie möglich auf Bundesebene in den…“

„… sich sehr schnell an das geforderte sprachliche Niveau angleichen würden. Höcke sehe darin ein erschreckendes Signal, da sich dadurch noch viel mehr Fremdrassige bemüßigt fühlen würden, ihre Islamisierung direkt im deutschen…“

„… jede vierte Beziehung ihren Anfang am Arbeitsplatz nehme. Weidel sehe die Quote daher als von Merkel mit der Schuldkultindustrie abgesprochen, um die Einwanderung durch den Geburtskanal auch in der…“

„… dadurch die Arbeitslosenzahlen künstlich kleingehalten würden. Meuthen halte die Beschäftigung von Migranten generell für nicht rechtens, wenn die Stellen zusätzlich zum…“

„… dass mehr Deutsch sprechende Ausländer zu einer existenziellen Bedrohung deutscher Fachkräfte werde, die durch oft gering bezahlte Sprachkurse ein erbärmliches…“

„… dass ein Teil der von den Flüchtlingen erbrachten Wirtschaftsleistungen auch wieder von ihnen konsumiert würden. Dies aber, so Steinbach, geschehe nur, weil es in den Herkunftsländern der Kulturbereicherer keine Volkswirtschaften gebe, so dass Deutschland als Ausgangspunkt für derartige sozialistische Experimente den…“





Currywurst und Champagner

29 05 2018

„… fast eine halbe Million für exquisite Schlemmereien ausgegeben worden seien. Das EU-Parlament werde die Zahlungen an die nationalistischen Parteien sofort…“

„… aber glaubhaft versichert habe, dass jeder Bürger seines Landes mindestens eines Flasche Champagner inländischer Produktion verzehre. Wilders verklage außerdem die Islamistische Internationale, die den Alkohol als…“

„… der Haushaltsausschuss des Parlaments eine Verschwendung vorgefunden habe, die sich nicht aus der politischen Verantwortung des…“

„… Lachshäppchen im Wert von hunderttausend Euro geordert habe, da er der Ansicht gewesen sei, ein Landtag drucke sich sein Geld selber, tilge Schulden und gebe unbegrenzt Kredite. Poggenburg habe offensichtlich in suizidaler Absicht eine…“

„… man den Führergeburtstag schließlich nicht mit der Elendskost des Volkes begehen könne. Die Erwerbslosen sollten ihre aus Separatorenmüll und Schlachtabfällen vermanschte Arbeiterscheiße ruhig alleine in den Discountern und…“

„… seien zur Deckung der Telefon-, Post- und Internetrechnungen gedacht. Gauland habe dies stets verteidigt, da erkleckliche Summen in die telefonischen Bestellungen beim…“

„… sich Weidel als Kennerin der arischen Cuisine in die Diskussion eingemischt habe. Eine richtige Tarte könne kein Messerattentäter und keine Kopftuchschlampe mit vollendeter…“

„… pro Person 400 Euro ausgegeben habe. Petry und ihr derzeitiger Gatte hätten dies inzwischen mit der grundlegend asozialen Struktur der Partei und ihrer…“

„… für die steigenden Summen der Luxus-Verpflegung den Fachkräftemangel verantwortlich mache, da die ausländischen Arbeitskräfte in den gering qualifizierten Jobs den christlich-abendländischen Menschen schamlos ihre…“

„… fast zweihundert Flaschen Schaumwein für seinen persönlichen Bedarf geordert habe. Pretzell habe dazu erklärt, er sei nicht in der Lage gewesen, ohne persönliche Zuwendungen schnell genug einen Therapeuten für seine Alkoholerkrankung zu…“

„… nicht absichtlich missachtet habe. Nur seien den Abgeordneten die Regeln immer erst in die Hände geraten, wenn sie einen Blutalkoholpegel von mindestens…“

„… nicht von Butterbroten ernähren könne. Auch ein für den unteren Dreckrand der Gesellschaft tätiger Abgeordneter habe das Recht, regelmäßig ein Filetsteak mit…“

„… vorerst nur Rechnungen für Veranstaltungen geprüft habe, die mehr als 15.000 Euro gekostet hätten. Die AfD habe regelmäßig bei den Feiern der Geburtstage der Bekannten ihrer Lieferanten von Verwandten der…“

„… interne Zwistigkeiten an der Tagesordnung gewesen seien. So habe Storch die Abgeordneten des Front National als systemhörige Schlafschafe bezeichnet, weil diese keinen Riesling aus dem…“

„… sich als anerkannten Experten auf dem Gebiet der hochprozentiger Alkoholika bezeichnet habe. Gauland wisse, dass auch billige Schnäpse ab einer gewissen Quantität die…“

„… um zehn bis zwölf Flaschen gehandelt habe. Putin habe für die Spirituosen zwar dreihundert Euro pro Flasche verlangt, im Gegenzug aber eine sehr großzügige…“

„… sich die Volksvertreter nicht mir Döner oder Currywurst hätten abspeisen lassen, solange die Mehrheit der Deutschen diese Lebensmittel, die eindeutig der Umvolkung des…“

„… die Verschwendung der Altparteien nicht mehr nüchtern ertragen könne. Die Rechtsfraktion habe die Champagnerlieferungen daher aus reiner Volksnotwehr und…“

„… die Summe wieder eingetrieben werden müsse. Storch habe darauf als nationalen Protest den Hungerstreik der Rechtsradikalen angekündigt, in dem alle identitären Kämpfer nur noch von Torte und…“

„… eine der von islamisch finanzierten Systemparteien erfundenen Regeln darstelle, dass die Verteidiger des christlichen Abendlandes kein unbeschränktes Budget von Alkohol, Kokain, Schweinefleisch und…“

„… sichergestellt worden sei, dass keine der AfD nahen Imbissbetriebe mit der Ausrichtung von Fraktionsfeierlichkeiten beauftragt worden seien. Die Alternativen hätten zudem schriftlich dazu Stellung genommen, dass keine Betriebe, die weder Austern noch…“

„… Pommes anbieten würden. Die Rechte könne weder außereuropäische Pflanzen wie die Kartoffel noch den…“

„… für die steigenden Summen der Luxus-Verpflegung den Fachkräftemangel verantwortlich mache, da die ausländischen Invasoren durch ihre Verweigerungshaltung und das Verharren in der sozialen Hängematte die Volkswirtschaft des von den Alliierten gestatteten Marionettenstaates…“

„… als völkisch durchaus notwendiges Verhalten bezeichnet habe. Höcke habe die Praktiken als Rassennotwehr gegen das jüdische Schmarotzertum, das die deutschblütige Minderheit des Reiches in den Grenzen von…“





Scheißdeutsche

27 03 2018

„… Rassismus vorgeworfen habe. Indem sich der Sohn des Tennisstars gegen den AfD-Abgeordneten Maier und seine Äußerungen auf…“

„… Ausländer generell fremdenfeindlich seien. Weidel habe selbst erlebt, dass sie nicht in die deutsche Gesellschaft integriert würden, was nur an ihrer rassistischen Einstellung liegen könne. Die Vorsitzende kenne dies ja auch von deutschen Jugendlichen, die eine ebenso…“

„… strukturellen Rassismus unter Flüchtlingen. Für Gauland seien bereits die Spannungen zwischen verfeindeten syrischen Bürgerkriegsparteien ein Anzeichen für Probleme mit anderen Ausländern, die er als deutliches Anzeichen von…“

„… Berlin als weiße Stadt bezeichnet habe. Damit sei für Maier eine Tatsachenbehauptung, wie jede andere Tatsachenbehauptung von Angehörigen eines negroiden Fremdvolks, bereits falsch und bewusst gegen die Interessen der Deutschen formuliert, was unweigerlich als…“

„… die Partei die Wähler der bürgerlichen Mitte für sich gewinnen und dauerhaft an sich binden wolle. Daher werde sie sich in Zukunft nicht weiter rassistisch, sondern nur noch ausländerkritisch äußern und rassistische Inhalte den Ausländern überlassen, die sich als Feind der bürgerlichen…“

„… das deutsche Volk als identitäre Einheit betrachtet werden müsse, weshalb jeder Ausländer, der sich kritisch über einen einzigen Deutsche äußere, eine hochgradig kriminelle…“

„… die man beispielsweise an der Antifa und anderen rassefremden Elementen sehe. Maier habe viele Beleidigungen als ‚Scheißdeutscher‘ erhalten und könne damit alle linksfaschistischen Kräfte, die bewusst ihre nationale Herkunft ablegen wollten, als Gegner des Volkes und damit als rassistische…“

„… aber vor Verallgemeinerungen warne. Die meisten Ausländer seien kriminell, so Weidel, ein Großteil lebe aber außerhalb Deutschlands, was für eine Strafverfolgung keine wesentlichen…“

„… sehr wohl wisse, dass der Hauptfeind des deutschen Wirtsvolks der muslimische Schmarotzer sei, der nach tausend Jahren des heroischsten Aufstiegs zur größten Kulturnation der Welt die Zwangsislamisierung des christlichen Abendlandes beschlossen habe. Höcke habe jedoch nie gehört, dass sein Freund Jens Maier den kraushaarigen Bimbo, den Sohn eines US-amerikanischen Niggerflittchens, der Zugehörigkeit zum Islam oder einer anderen Straftat…“

„… jede von Ausländern zum Nachteil der Deutschen getätigte Äußerung als Volksverhetzung ansehen müsse. Da aber die reine Existenz von Negern innerhalb der deutschen Grenzen eine sträfliche…“

„… gar nicht für einen Tweet verantwortlich gemacht werden könne, den er selbst nicht abgesetzt habe. Maier stehe auch hinter den Inhalten von Mein Kampf, könne aber, da nicht Autor dieser Schrift, nicht juristisch…“

„… es sich zwar nur um eine Feststellung handle, dass Berlin eine weiße Stadt sei, jedoch sei die Behauptung, der Holocaust habe stattgefunden, auch nur eine unbewiesene Anmerkung. Vor diesem Hintergrund müsse Becker sofort strafrechtlich wegen des Leugnens des…“

„… eigentlich um eine rassistische Wertung der Berliner handele. Da aber diese Angehörige des deutschen Volkes seien, könne nur die Alternative für Deutschland sich als Rechtsvertreter mit der Wahrung der deutschen Ehre und des…“

„… die Unschuldsvermutung für Becker nur gelte, da dieser in einem Zivilverfahren, das nach dem Recht der BRD GmbH für Neger und…“

„… gleichzeitig London als weniger weiß bezeichnet habe. Für Maier sei nun juristisch zu prüfen, ob diese Wertung einer aktuell noch zur Europäischen Union gehörenden Hauptstadt nicht ebenfalls einen rassistischen…“

„… der Rassist der natürliche Feind des Patrioten sei. Dies könne als historisch gewachsene Gewissheit in sämtlichen Zusammenhängen zwischen den Deutschen und ihren Feinden…“

„… sich die Partei mit etwaigen negerkritischen Aussagen höchstens selbst schaden könne, wogegen ein Angehöriger einer Fremdrasse mit sämtlichen Worten oder Taten das deutsche Volk beschmutze und daher als biologisch nicht zur Integration fähiges Leben unverzüglich aus dem…“

„… wenn der Rassist der natürliche Feind des Deutschen sei, auch jeden Nichtdeutschen – zu denen man Neger, Halbneger und andere Typen des Volksfremden rechne – als rassistisches…“

„… sein Vater seinen Lebensmittelpunkt nicht mehr in der BRD GmbH habe. Deshalb sei der inkriminierte Halbneger auch nicht berechtigt, vor einem deutschen Gericht zu…“

„… dass die AfD ihren eigenen Abgeordneten abmahne. Dies bedeute dann jedoch, dass eine Partei, die keine rassistischen Äußerungen in ihren Reihen dulde, selbst automatisch antirassistisch sei, wodurch alle anderen, so auch Becker, sofort im Verdacht stehe, ein…“

„… kein Parteiausschlussverfahren nach sich ziehe. Rassistische und antisemitische Äußerungen, wie sie bereits Höcke und Gedeon gemacht hätten, würden zwar in der Alternative für Deutschland nicht geduldet, spiegelten aber die Meinung der schweigenden Mehrheit wider und könnten daher in einer Partei der bürgerlichen Mitte niemals…“