In fünf Zeilen um die Welt. Limericks (CCCI)

16 07 2016

Da Brahim beim Planen in Tabant
die Küste zum Reisen zu nah fand,
ging er in die Wüste.
Was er sehr begrüßte,
die Sonne schien, und ja, da war Sand.

Wenn Geoffrey übt in Broken Hill,
hält er es aus bis zum April.
Die Hummeln, sie brummen,
und dabei verstummen
die Pauken – der Ort ist nun still.

Es ärgert sich Badr in M’Diq.
„Wenn ich hier im Städtchen herumblick,
hört man nichts als Bienen.
Soll ich das verdienen?“
Er hat längst das ganze Gesumm dick.

Camille mäht in Bagnoles-de-l’Orne
als einzige täglich ihr Korn.
Man muss jedoch sagen,
es fällt ihr vom Wagen.
Sie sieht’s nicht. Sie sitzt allein vorn.

Saphia erfuhr in Berkane
vom Arzt die Kritik der Organe.
Sie muss jetzt dran denken,
das Salz einzuschränken
und gießt auf die Mahlzeit mehr Sahne.

Ubaldo, der bringt in Spinete
Musik auf die lahmende Fete.
Man ahnt, niemand hatte
gehört eine Platte
im Ort – oder kennt die Geräte.

Salima schwört in Ouarzazate
seit Jahren nur noch auf Karate.
„Die Hand auf den Knien
ist nicht schnell verziehen –
Sie wissen, was ich Ihnen rate.“

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s