Kleiner Vorschlag zur Haushaltskonsolidierung

6 02 2010

Die Steuern sinken. Keiner zahlt. Seit Jahren
sind’s Schulden, die sich bergeshoch auftürmen.
Man sollte also, statt die Kassen stürmen,
das Geld zusammenhalten und dran sparen.

Vielleicht, so scheint mir, sollt man zum Behufe
des Sparens die Politiker ersetzen
und mit den dazu nötigen Gesetzen
verdrängen aus dem dümmsten der Berufe.

Man könnte dieses, wenn man es denn wollte,
mit Leiharbeitern tun, die uns der Osten
begierig liefert und die nicht viel kosten,
so dass alsbald der Rubel wieder rollte.

Sie sitzen aus. Sie schwadroniern im Kreise.
Nichts täte sich. Im Schlechten wie im Guten,
es bliebe alles gleich. Und wir vermuten,
es liefe gleich im altgewohnten Gleise.

Dazu kommt noch, man müsste es nicht hören,
nicht dies Geschwätz, Geplärr und Großgetue.
Versteht man’s nicht, dann hat man seine Ruhe.
Sie würden uns – und Deutschland – nicht mehr stören.


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.




%d Bloggern gefällt das: