20/1

20 03 2015

Freitagstexter

Wer keinem über zwanzig traut, kann trotzdem weiterlesen. Der Freitagstexter baut dann einfach noch mal an und schlägt ein neues Kapitel auf. Für diese Woche, für diesen Freitag. Herzlich willkommen!

Dem Kulturflaneur und seiner hamburgeresken – sagt man hamburgeresk? egal, man sagt ja auch kafkaesk – Schlafstatt, dem Klapp(brötchen)bett, verdankt dieser Wettbewerbsbeitrag sein Erscheinen. Ob Feinkost Käfer daran beteiligt gewesen war, kann nur spekuliert werden.

Jedenfalls haben wir in dieser Runde wieder einen absolut regelfreien, der Inspiration jeden Raum lassenden, zwanglosen Durchgang. Alles geht, mit Reim und ohne, zartfühlend oder richtig auf die Plomben. Es gilt! Mehrfache Kommentare sorgen für mehrfaches Vergnügen.

Am Dienstag, den 24. März 2015 um 23:59 wird Hildegard nörgelnd das Arbeitszimmer betreten und lautstark Nachtruhe einfordern. Dann wird der Entscheidungsprozess sich knirschend in Gang setzen. Einer wird gewinnen von den vielen Beiträgen, einer wird mit dem Sieg den güldenen Topf davontragen und die Ehre, neues Bildwerk zu zeigen, auf dass die Folge nicht aufhöre.

Auch für dieses Bild möchte ich dem von mir sehr geschätzten James Vaughan (CC BY-NC-SA 4.0) danken. Wer würde auf so einem rauschenden Fest sonst ans Fotografieren denken.

Advertisements

Aktionen

Information

14 responses

20 03 2015
Shhhhh

Leider hatte Vaughan sich hier fundamental vertan: Mit der Filmrolle unter der Zunge und dem Löschblatt im Apparat konnten einfach keine guten Bilder entstehen.

20 03 2015
la-mamma

gepflegte tänzchen
zwischen den pflänzchen

*auadertutmirigendwieselberweh*

20 03 2015
testsiegerin

Scharf sind wir selber!

21 03 2015
hubbie

Housewarming rund ums neue „Hängmatta“ Regal

21 03 2015
lamiacucina

Hey Boy, nicht müde werden ! Wer den Disco-Fox länger durchhält, darf den Gummibaum mit nach Hause nehmen.

22 03 2015
g2

Kaum hatte Hans-Werner den Arm in die Höhe gerissen, wurde seinen Homies von der Polyestergang schummrig vor Augen.

22 03 2015
g2

Mit gierigem Blick malte sich Ole in Gedanken schon aus, mit Renate einen Gummitwist auf die Matratze zu legen.

22 03 2015
Kulturflaneur

Tanzen die Sixties-Designer-Mäuse,
wackelt das modulare Gehäuse.

22 03 2015
Wortmischer

Im Anschluss an den traditionellen Totentanz würde Rajid die Witwe mit Alkohol übergießen und karmawirksam verbrennen.

23 03 2015
Kulturflaneur

Das passt dann gur zu Hubbie’s Housewarming…

23 03 2015
Wortmischer

Burn, baby, burn! (Ash, Free All Angels, 2001)

23 03 2015
Wortmischer

Zu spät dachte Kurt daran, die Notbremse zu ziehen: Nachdem das Partyvolk begonnen hatte, die Blätter des Gummibaumes zu rauchen, schwappte eine Woge grenzenloser Dekadenz in jede Ecke der WG.

24 03 2015
Wortmischer

Sybille konnte die ausgelassene Stimmung ihrer Partygäste nicht genießen. Sie wusste genau: Sobald der letzte Gast aus dem Haus war, würde ihr Herbert strenge Vorhaltungen machen, sie sei wieder so ungestüm auf das Hochbett gestiegen, dass eines seiner Tagebücher im Regal umgekippt war – und das nicht etwa zum ersten Mal!

3 11 2017
Freitags: Nudeln statt Fisch | Wortmischer

[…] Form eines vollendet formschönen Goldpokals. Und dies allein für die Tatsache, dass ich mich für Witwenverbrennung stark gemacht habe. Vielen Dank für den Platz auf dem Siegertreppchen der […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s