Fanartikel

12 06 2014

„Möp-möööp! Möööööp! Voll der Sound, oder!? damit treiben Sie Ihr Nachbarn in den Wahnsinn, das ist mal klar! Naja, oder wer sonst so zuhört. Hört ja meistens keiner zu, deswegen machen halt alle so einen Krach beim Fußball.

Das ist unser Knaller momentan, wird wie doof verkauft. Für den Outdooreinsatz sehr gut geeignet, lässt sich aber auch im Innenraum verwenden. Drei Luftballons in den typischen Trendfarben Schwarz, Rot und Gelb, dazu diese hübsche Blumenkette – Sie finden die nicht hübsch? ich auch nicht, steht aber so im Händlerprospekt, und irgendwie muss ich den Müll loswerden – und zwei Klopfschläuche. Klopfschläuche, kennen Sie? weil Klatschen macht wie gesagt nicht genug Krach, und wenn die Leute nicht zuhören wollen, müssen sie halt ordentlich Krach machen. Ihr Ohrenarzt kriegt Pickel, ich nenne das Atmosphäre.

Wir rüsten ja nicht aus, wir rüsten hoch. Tut die Politik auch, während der Weltmeisterschaft wird ja ein Scheißdreck nach dem andern durch die Parlamente gejagt, da braucht man die richtige Schutzausrüstung. Hochrüstung, wollte ich sagen. Ohne die Original-Vuvuzela, Baujahr 2010, sozusagen die Beschallung zum Agenda-Jahr, ohne die Tröte könnten Sie dieser Berliner Zombietruppe ja gar nicht korrekt den Marsch blasen, wie!? Wir tun was fürs Volk, verstehen Sie, wir sind noch subversiv. Weil Fußball hat ja heute nichts mehr mit Fußball zu tun. Das ist ja Krieg. Und zwar gegen den Bürger als solchen.

So ein Survival-Kit, das können Sie immer brauchen. Anderthalb Liter Flüssigkeit, befüllbar nach Wahl, trageangenehm, auslaufsicher, und wenn Sie zufällig mal in Krawalle reinlaufen, weil die Polizei räumt ja auf, und da stören die Nichtinvestoren nur, dann können Sie das Teil auch bei einer Verhaftung nutzen. So schnell kriegen Sie ja im Knast nichts mehr zu trinken.

Hier, diese Hasenohren brauchen Sie unbedingt. Sie als Frau werden doch auf sexistische Fanartikel nicht verzichten wollen, oder? Das ist eben so beim Fußball, die ganzen niederen Instinkte darf man da doch mal rauslassen, weil wenn man immer Druck auf dem Kessel hat, irgendwann will man auch mal Dampf ablassen. Stellen Sie sich das wie Wahlkampf vor. Alles ist wie Wahlkampf. Nur anders.

Wir sind da ganz klar dicht beim Bürger, das sehen Sie ja. Mit Girlanden und Fanschal kriegen Sie heute keinen mehr hinterm Ofen hervor, und wenn Sie sich ein Gartenzwergtrikot ins Auto hängen, gelten Sie bei den Nachbarn doch sofort als Oberspießer. Gut, manche wollen das so, die wollen auch nicht groß auffallen, aber die meisten Fans wollen alle paar Jahre einmal kontrolliert ausrasten. Weil sind halt Deutsche.

Wenn Sie ’ne Ahnung hätten, was wir alles für einen Dreck verkaufen, nur weil das Zeug schwarz-rot-gold angestrichen ist. Das ist letztlich wie Wahlkampf. Erzählen Sie den Leuten irgendwas von Arbeitsplätzen, wir müssen alle unseren Gürtel enger schnallen, die Wirtschaft ist gefährdet, wir müssen mehr Risiken eingehen, damit wir wieder mehr Stabilität haben, das wollen die alles nicht hören. Ist so. Aber erzählen Sie ihnen denselben Scheiß, völlig egal, was, und sagen Sie denen, es ist für Deutschland, das kaufen die. Das ist wie Konfetti, keine Sau weiß, wozu man das braucht, es ist die reine Verschwendung, ein Umweltferkel sind Sie mit dem Zeugs auch, und es sieht unheimlich beknackt aus. Machen Sie das in den deutschen Landesfarben, dann verkaufen Sie alles.

Naja, und sonst halt so Kleinzeugs. Gucken Sie mal, dolle Sache! Die können Sie umdrehen, die Fahne – eine Seite Juncker, andere Seite Schulz! Ist ’ne Merkel-Fahne, weil die können Sie in jeden Wind hängen. Auch nach dem Seitenwechsel noch gut zu gebrauchen. Unverwüstlich. Quasi. Also die Fahne jetzt.

Trillerpfeife, auch absolutes Muss. Wenn Sie mal ’nem Polizisten begegnen, dann müssen Sie sich zur Wehr setzen können, und das geht immer noch am besten mit diesem formschönen Ding. Außerdem im Strafraum ein gern gehörter Klang, wenn der gegnerische Stürmer sich nicht ganz im Abseits befindet.

Diese bekloppten Hüte sind schon okay, das haben alle. Aber farbige Kontaktlinsen, ich sage es Ihnen, der Hammer! Absolut genial und dieses Jahr super preiswert! Werden subventioniert aus Brüssel, deshalb sind die so günstig. Durch die sehen Sie dann alles rosarot, aber überlegen Sie sich mal, warum die gerade subventioniert werden. Was man nebenbei halt so braucht. Unsere Sonnencreme, gerne in der großen Tube, und dann die transportable Klorolle, falls mal im Stadion was passiert, können Sie auch werfen, wenn Sie in der Kurve stehen, und dann unser aktueller Renner. Der Waschlappen mit Christian Wulff drauf, sozusagen selbstreferenziell. Klasse, oder?

Natürlich sieht die total krank aus. Als wäre auf Ihrem Kopf ein Pudel an ’ner komplizierten Haarkrankheit verendet. Aber Sie sollten die kaufen, absolutes Muss, und dazu dies Schminkset, auch wieder in den Landesfarben, aber egal. Kaufen Sie das. Für so ein Fußballfest brauchen Sie das garantiert. Gerade heute. Was glauben Sie, was dann von Ihnen noch übrigbleibt – bei der Gesichtserkennung?“


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..




%d Bloggern gefällt das: