#ReichtumsBetroffen

19 07 2022

„… unter der einseitigen Darstellung eines Teils der Gesellschaft leiden würden, der zu oft im Fokus der Berichterstattung stehe. Zahlreiche Millionäre seien inzwischen von der Armutslobby in den sozialen Medien so verärgert, dass sie den…“

„… mangelnde Empathie vorwerfe. Auch für Wohlhabende sei die derzeitige Krise eine große Herausforderung, die Probleme mit sich bringe, die beispielsweise von Erwerbslosen nicht verstanden würden. Der durch die Sanktionen gegen Russland verhängte Importstopp von Gold sei für Juweliere und Fachhändler eine schwierige…“

„… sich die meisten Armen durch Fleiß und lebenslanges Sparen aus ihrer Lage herausarbeiten könnten, während Millionäre selten Chancen sähen, sich von ihrem Los zu befreien, da sich einmal angehäuftes Kapital ohne eigenes Zutun vermehre und nicht einfach durch gezieltes…“

„… seit Jahren unter Mobbing leide. Merz sei den Neid anderer Mittelständler durchaus gewohnt, er sehe sich aber ungerechtfertigten Vorwürfen ausgesetzt, dass ein Drittflugzeug als unnötiger Luxus gelte, während ein Zweitwagen sogar für Arbeiter längst ein ganz normales…“

„… noch vor wenigen Jahren ganz normal gewesen sei. Vor allem die ständigen Diskussionen um ein Tempolimit würden dazu führen, dass sich Sportwagenbesitzer wie ganz normale Autofahrer fühlen würden, die als Teil einer proletarischen Masse kaum noch auf die linke Spur gelangten, um ihr Menschenrecht auf eine angemessene Geschwindigkeit beim…“

„… auch die sozialen Kontakte vermisse. Lindner pflege zwar mit belarusischen Diplomaten ein enges Verhältnis, sehe sich deshalb aber vor allem im eigenen Land Anfeindungen ausgesetzt, was er als belastend für die internationalen…“

„… auch für den Arbeitsmarkt eine Belastung darstelle. Baden-Baden sei ein von Oligarchen aus der Russischen Föderation gern besuchter Ferienort gewesen. Dies habe sich nicht geändert, man werde aber als Hotelier oder Dienstleister dafür sehr ungerechtfertigt behandelt, obwohl man nur die exklusiven Wünsche seiner…“

„… die Lebenshaltungskosten für Millionäre um ein vielfaches höher seien als bei durchschnittlichen Verdienern. Allein die Bewirtschaftung teurer Immobilien sowie die Ausgaben für Gastronomie, Freizeit und Urlaubsreisen würden einen Haushalt in der unteren Mittelschicht bei weitem übersteigen, ohne dass es staatliche Hilfsprogramme für die…“

„… dass Reichtum in den Medien oft als rein finanzielles Problem dargestellt werde. Merz erlebe dies aber vor allem als stigmatisierend, da er als Leistungsträger nur unter anderen Leistungsträgern verkehre, weil der Rest der Gesellschaft sich von ihnen distanziere und keinerlei…“

„… gebe es Fälle, in denen sich die Lieferung einer Luxusyacht wegen des aktuellen Mangels an Tropenhölzern um mehrere Wochen bis Monate verzögere, was den Käufern die Freude an ihren neuen Schiffen doch sehr schmälere. Dies geschehe inzwischen so oft, dass man eine traumatische Erfahrung bei den Kunden befürchte, die sich in…“

„… im Gegensatz zu finanziell schwächeren Personen, die durch mangelnde Bildung, geringe soziale Mobilität oder über mehrere Generationen entstandene Verhältnisse in ihre Lage geraten seien, gerate man im Regelfall unverschuldet und durch ein einziges Ereignis zu Reichtum. Oft genüge schon ein Erbe, um sich in ungewollt in eine…“

„… durch eine schleichende Entsolidarisierung zermürbt würden. Merz prangere den fehlenden Zusammenhalt unter Mitgliedern der gehobenen Mittelschicht an, bei denen einem inzwischen jedes Aktienpaket, jedes Ferienhaus in Florida und jeder Helikopter missgönnt werde, da jeder selbst seinen Besitz teilweise aus egoistischen Gründen nur noch für sich und den…“

„… würden Reiche auch unter den größten Anstrengungen kaum zur Lösung der aktuellen Krise beitragen können. Allein die Benutzung von LED-Lampen und der Pinkeltaste oder die Senkung der Raumtemperatur um ein bis zwei Grad Celsius würden durch den notwendigen Kraftstoffverbrauch für SUVs, mehrere Flugreisen im Jahr und den Erwerb vieler Luxusgüter mehr als kompensiert, ohne dass es eine ökologisch befriedigende Lösung für diesen…“

„… dass für viele Reichstumsbetroffene ganz normale Handlungen des bürgerlichen Lebens gar nicht mehr möglich seien. Während andere Paare aus bildungsfernen und arbeitsscheuen Schichten ihre Eheschließung vor dem örtlichen Standesamt vollziehen könnten, sei er gezwungen gewesen, sich in einer szenetypischen Einrichtung auf dem…“

„… auch juristisch in einer Sondersituation seien, die durch einen großen medialen Druck noch verstärkt werde. Es gebe allein im Fiskalrecht eine Vielzahl von Regelungen, von denen die normale Bevölkerung nie betroffen sei und zu denen sie nur vage Vorstellungen entwickelt habe. Buschmann beklage vor allem die fortgesetzte Debatte um eine Vermögenssteuer, die viele Klischees über Reiche und ihre unendliche Leidensfähigkeit bis zum…“

„… dass das gesellschaftliche Engagement vieler Reichtumsbetroffener von der Politik nicht ausreichend gewürdigt werde. Indem sich viele von ihnen vollständig vom Arbeitsmarkt zurückgezogen hätten, entstünden für andere Bürger viel mehr Jobs, die sie anhand ihrer Qualifikationen und…“


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..




%d Bloggern gefällt das: